Gehaltsvergleich

Krankenschwester/-pfleger in Kamp-Lintfort

Während ihrer Arbeit übernehmen die Kaufleute der Bürokommunikation die innerbetrieblichen Sekretariats- sowie Assistenzaufgaben und erledigen so Bereichsbezogene kaufmännisch - verwaltende Tätigkeiten. Ihre Einsatzgebiete sind in den Verwaltungsabteilungen von Unternehmen aller Wirtschaftszweige. Bei dem Beruf handelt es sich um einen staatlich anerkannten Abschluss einer drei Jahre langen Ausbildung. Diese Ausbildung wird in Industrie und Handel sowie im Handwerk angeboten. Neben der dualen Ausbildung ist auch eine rein schulische Ausbildung möglich. Bei dem Beruf handelt es sich um Fachleute für Textgestaltung und Kommunikationsübermittlung. Hauptsächlich müssen sie im Umgang mit dem PC fit sein und müssen sämtliche gängigen Programme beherrschen und so erledigen sie am Rechner den Schriftverkehr und erstellen Statistiken und Dateien. Neben dem Schriftverkehr führen sie die Terminkalender sowie Urlaubslisten und bereiten Reisen und Besprechungen vor. Aber auch die Bearbeitung des Postein- und -ausgangs, sowie die Kundenbetreuung und einige Bereiche der Personalverwaltung fallen in ihren sehr umfangreichen Aufgabenbereich. In manchen Unternehmen sind sie mit Aufgaben des Rechnungswesens vertraut und müssen diese erledigen. In diesem Bereich kontrollieren sie Rechnungen und nehmen deren Begleichungen vor. Außerdem müssen sie kotieren und Kostenrechnungen der verschiedensten Art durchführen. Zudem assistieren sie der Geschäftsleitung bei Verkaufsgesprächen, Tagungen und Seminaren. Bei den Kaufleuten der Bürokommunikation handelt es sich um wahre Organisationstalente, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Krankenschwester/-pfleger in Kamp-Lintfort und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Kamp-Lintfort im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 01.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 16 Gehaltsdaten für den Beruf Krankenschwester/-pfleger in Kamp-Lintfort gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 729,00 2.814,39 2.213,39
Netto 586,62 2.158,43 1.611,57
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 69,5 786,00 5.416,67 2.426,19 269
Dortmund 64,8 758,33 5.302,63 2.423,57 209
Essen, Ruhr 34 789,75 5.370,00 2.400,06 205
Düsseldorf 35,5 1.001,73 5.200,00 2.569,91 154
Wuppertal 52,1 790,83 5.158,73 2.170,95 135
Bonn 94,1 1.024,24 3.466,67 2.458,86 111
Bochum 47,4 774,72 6.160,00 2.565,33 107
Münster, Westfalen 91,9 767,37 3.804,46 2.291,19 95
Gelsenkirchen 39,6 809,59 3.900,00 2.289,33 95
Duisburg 16,8 700,00 3.896,67 2.006,33 94
[...]die die einzelnen Bereich in einem Unternehmen koordinieren müssen. Mehr oder weniger kann man sie als rechte Hand des Managements in einem Unternehmen bezeichnen. Teilweise empfangen sie in den Unternehmen die Besucher. Es gehört zu ihrem Alltag Telefonate entgegenzunehmen und die Korrespondenz aller anfallenden Büroarbeiten zu erledigen. Aber auch die Verwaltung des Büromaterials fällt in ihren Tätigkeitsbereich. Wichtig bei ihrer Arbeit ist, dass sie das Unternehmen, die Produkte und die einzelnen Abläufe des Unternehmens richtig kennen, denn nur so können sie wirklich fundierte Auskünfte geben. So müssen sie die Zuständigkeitsbereiche ihrer Kollegen und Kolleginnen kennen und bei manchen Fragen den Kunden an diese weiterleiten. Zu ihren täglichen Arbeitsmitteln gehören Computer, Fax, Diktiergerät und die Telefonanlage. Insbesondere bei dem Schriftverkehr greifen sie auf die Standardsoftware zurück. Wichtig ist, dass sie der deutschen Sprache in Wort und Schrift mächtig sind und dass sie so, die deutsche Grammatik und Rechschreibung möglichst perfekt beherrschen. Zugleich müssen sie ein sehr gutes Gespür für Zahlen haben, damit sie aus großen Datenbanken die notwendigen Daten schnell heraussuchen können. Um aus großen Datenbeständen die benötigten Daten herauszufiltern, benötigen sie ein gutes Gespür für Zahlen. In vielen Unternehmen sind sie außerdem dafür verantwortlich, dass die Geschäftsreisen des Management reibungslos vonstatten gehen und so kommt es nicht gerade selten vor, dass sie ab und an auch Hotelzimmer und Flüge buchen müssen. [nach oben]

Infos über Kamp-Lintfort

Die Stadt Kamp-Lintfort im Kreis Wesel gehört zu Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Düsseldorf. Ein gutes Zusammenspiel aus Schnellbus, Bussen des öffentlichen Nahverkehrs sowie den Autobahnen A42 und A57 und den Bundesstraßen B510 und 528 versorgt die Stadt verkehrstechnisch optimal. Verschiedene mittelständische und kleinere Betriebe aus allen Branchen sind im Wirtschaftsstandort Kamp-Lintfort angesiedelt, aber auch große Firmen, wie ein bekanntes Lebensmittelunternehmen, haben hier ihre Niederlassungen. Von der Hochtechnologie bis zum Dienstleister sind alle Möglichkeiten an Arbeitsstellen gegeben. Das Institut für Mobil- und Satellitenfunktechnik ist Vertreter der Forschung. Das Schulsystem der Stadt in Nordrhein-Westfalen wird durch einen Berufskolleg und eine Sportakademie ergänzt.

Stellenangebote in Kamp-Lintfort

Servicetechniker/in / Elektroniker/in mehr Info
Anbieter: Franke Coffee Systems GmbH
Ort: Kamp-Lintfort