Gehaltsvergleich

Lacklaborant/in in Dortmund

Lacklaborantinnen und Lacklaboranten entwickeln Farben und Lacke und stellen diese her. Sie mischen verschiedene Lacke/Farben und versuchen neue Rezepte, indem sie unterschiedliche Rohstoffe neu in die Lack- oder Farbrezeptur einfügen. Auch werden bereits bestehende Lacke oder Farben durch Experimente verbessert bzw. geprüft. Unter anderem werden dabei auch unterschiedliche Beschichtungsstoffe und dazu passende Untergründe getestet. Die Prüfungen oder Experimente werden häufig mit Hilfe eines Computers dokumentiert. Auch mit der Herstellung von Abbeizmitteln sind sie beschäftigt. Durch seine Kenntnisse kann der oder die Lacklaborant/in auch beratend für Lackanwender tätig sein. Gearbeitet wird in der chemischen Industrie, dort unter anderem in Entwicklungslaboren und Prüflaboren oder bei Firmen, die Fahrzeuge, Maschinen oder Möbel produzieren. Die Ausbildung findet in den jeweiligen Betrieben der Industrie statt und dauert etwa 3 1/2 Jahre. Begleitet wird sie von der berufsschulischen Ausbildung. Da die Ausbildung stark auf physikalische und chemische Kenntnisse beruht, sind Interessen auf diesen Gebieten und am Experimentieren, Messen, Prüfen und Dokumentieren von Vorteil.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Lacklaborant/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 08.06.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 3 Gehaltsdaten für den Beruf Lacklaborant/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.777,78 4.367,10 3.536,03
Netto 1.806,98 2.492,87 2.247,43
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wuppertal 34,1 2.341,46 4.622,22 3.518,24 42
Münster, Westfalen 51,4 748,05 6.032,00 2.980,69 24
Köln 74,3 1.274,00 3.466,67 2.411,73 14
Wesel am Rhein 61,2 835,68 1.956,76 1.089,27 8
Remscheid 41,5 835,25 3.466,67 2.545,66 7
Rosendahl, Westfalen 58,4 1.248,33 1.900,00 1.516,33 5
Kürten 53,8 2.458,60 3.728,95 3.006,91 5
Gronau (Westfalen) 81,8 1.191,67 4.333,33 3.412,50 4
Coesfeld 51,4 661,00 1.395,93 939,48 4
Duisburg 50,7 3.169,73 4.250,13 3.763,44 4

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Staatlich gepru?fte Technikerin / staatlich gepru?fter Techniker (w/m/d) fu?r das Gebäudemanagement mehr Info
Anbieter: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Ort: Dortmund
IT-Datenbankadministratorin / IT-Datenbankadministrator (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA)
Ort: Dortmund
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen als Softwarearchitekt*in im Bereich Industrie 4.0 mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Ort: Dortmund
Geoinformatiker (m/w/d) für GIS-Systembetreuung und -weiterentwicklung mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Softwareentwickler / Senior Engineer (m/w/d) Embedded Software mehr Info
Anbieter: Smart Mechatronics GmbH
Ort: Dortmund