Gehaltsvergleich

Lacklaborant/in in Karlsruhe (Baden)

Lacklaborantinnen und Lacklaboranten entwickeln Farben und Lacke und stellen diese her. Sie mischen verschiedene Lacke/Farben und versuchen neue Rezepte, indem sie unterschiedliche Rohstoffe neu in die Lack- oder Farbrezeptur einfügen. Auch werden bereits bestehende Lacke oder Farben durch Experimente verbessert bzw. geprüft. Unter anderem werden dabei auch unterschiedliche Beschichtungsstoffe und dazu passende Untergründe getestet. Die Prüfungen oder Experimente werden häufig mit Hilfe eines Computers dokumentiert. Auch mit der Herstellung von Abbeizmitteln sind sie beschäftigt. Durch seine Kenntnisse kann der oder die Lacklaborant/in auch beratend für Lackanwender tätig sein. Gearbeitet wird in der chemischen Industrie, dort unter anderem in Entwicklungslaboren und Prüflaboren oder bei Firmen, die Fahrzeuge, Maschinen oder Möbel produzieren. Die Ausbildung findet in den jeweiligen Betrieben der Industrie statt und dauert etwa 3 1/2 Jahre. Begleitet wird sie von der berufsschulischen Ausbildung. Da die Ausbildung stark auf physikalische und chemische Kenntnisse beruht, sind Interessen auf diesen Gebieten und am Experimentieren, Messen, Prüfen und Dokumentieren von Vorteil.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Lacklaborant/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 27.08.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 5 Gehaltsdaten für den Beruf Lacklaborant/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.951,22 2.341,46 2.126,83
Netto 1.306,61 1.509,80 1.393,60
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 2.428,00 3.394,08 3.085,83 16
Worms 70,3 4.838,89 10.905,56 7.718,75 8
Boll (Kreis Göppingen) 97,3 547,08 671,67 593,13 4
Graben-Neudorf 19,9 2.733,42 3.090,35 2.971,37 3
Grünstadt 64,8 4.166,50 4.166,50 4.166,50 2
Vaihingen an der Enz 43,2 2.754,59 2.843,60 2.799,10 2
Ober-Ramstadt 96 2.589,17 2.949,92 2.769,54 2
Ditzingen 53,3 2.236,00 3.033,33 2.634,67 2
Offenburg 66,9 2.031,25 2.031,25 2.031,25 1
Ludwigshafen am Rhein 53,2 4.044,44 4.044,44 4.044,44 1

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

SAP als Logistik Berater (m/w/x) mit Know How in SAP WM, LE, EWM SD, PP, MM - SAP Logistic Consultant - SAP Logistic mehr Info
Anbieter: über duerenhoff GmbH
Ort: Freiburg im Breisgau
Manager*in (d/m/w) »Tax Human Resources mehr Info
Anbieter: OSRAM GmbH
Ort: München
Programmiererin / Ingenieurin Automatisierungstechnik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
Ort: Freiburg im Breisgau
Kundenbetreuer (m/w/d) Bauträger und gewerbliche Immobilieninvestoren mehr Info
Anbieter: Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG
Ort: Reinheim
Analyst (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Livingstone Partners GmbH
Ort: Düsseldorf