Gehaltsvergleich

Logopäde/Logopädin in Karlsruhe (Baden)

Logopäden und Logopädinnen kümmern sich um die Untersuchung und Beratung von Personen aller Alterstufen, welche mit Stimm-, Sprach-, Sprech- oder Schluckstörungen zu kämpfen haben. Die Angehörigen dieses Berufszweiges arbeiten vorwiegend in eigenen Logopädiepraxen, in Krankenhäusern oder auch in Kliniken, wo sie therapeutische Maßnahmen nach ärztlicher Verordnung anwenden. Viele sind auch in Kindergärten, Grundschulen, Kinderheimen, Gesundheitsämtern oder Wohnheimen für behinderte Menschen beschäftigt. Wer diesen Beruf ausüben möchte, muss eine dreijährige Ausbildung an einer Berufsfachschule für Logopädie absolviert haben, auch ein Hochschulstudium ist möglich. Zugangskriterium für die Aufnahme an der Berufsfachschule ist die Mittlere Reife oder ein Hauptschulabschluss verbunden mit zweijähriger Berufserfahrung. Das Studium verlangt die Hochschulreife. Gute Schulkenntnisse in Biologie und gegebenenfalls erstes Wissen über Phonetik erleichtern die Ausbildung. Des Weiteren sind eine Neigung zum Umgang mit Menschen, zu sprachbezogener Tätigkeit und zur Förderung und Anleitung von Patienten sowie ein Interesse an Psychologie für die Ausübung dieses Berufes förderlich. Auch ein Nachweis über eine Ausbildung in erster Hilfe muss erbracht werden. Während der Ausbildung erwirbt der angehende Logopäde oder die angehende Logopädin Kompetenzen und Kenntnisse in den Bereichen der Logopädie und Sprachtherapie, in der Betreuung von Patienten, in der Phoniatrie und auch in der Sprecherziehung. Daneben wird dem Logopäden oder der Logopädin beispielsweise Wissen in den Bereichen der Stimmbildung, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Logopäde/Logopädin in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 10.09.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Logopäde/Logopädin in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.203,05 2.474,00 2.162,05
Netto 924,69 1.603,68 1.419,37
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 2.000,00 3.991,23 2.369,57 28
Ludwigshafen am Rhein 53,2 1.800,00 2.683,42 2.361,04 22
Speyer 36,3 1.900,00 2.315,79 2.154,60 20
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.422,22 2.400,00 1.988,49 18
Gomaringen 80,7 1.555,92 2.258,75 1.935,57 15
Lampertheim, Hessen 66,8 1.902,00 6.600,00 4.989,11 11
Herrenberg 57,6 1.548,60 2.452,67 1.890,82 10
Schönenberg-Kübelberg 86,2 1.900,00 2.666,67 2.309,00 10
Öhringen 84,4 500,00 2.572,12 1.873,56 10
Lahr / Schwarzwald 82,3 2.000,00 2.400,00 2.153,95 8
[...]der Atemtechnik, der Linguistik und Phonetik vermittelt. Nach erfolgreichem Abschluss der staatlichen Prüfung, die aus einem mündlichen, einem praktischen und einen schriftlichen Teil besteht, warten auf den Logopäden oder die Logopädin verschiedene Aufgaben und Tätigkeiten. So kümmert sich der oder die Angehörige dieses Berufszweiges zum Beispiel um die für die Logopädie relevante Erhebung von Anamnesen auf Grundlage derer er/sie passende Untersuchungsverfahren auswählt. Nach den dort erworbenen Erkenntnissen, erstellt der Logopäde oder die Logopädin eine logopädische Diagnose, die er oder sie in das ärztliche Untersuchungsergebnis integriert. Hat er oder sie mit kleinen Patienten (Kindern) zu tun, versucht er/sie durch spielerische Kommunikation Vertrauen aufzubauen um den Zustand der Sprachentwicklung und etwaige Sprachstörungen festzustellen. Nach dem Erstellen der Diagnose führt der Logopäde oder die Logopädin Beratungsgespräche mit den betroffenen Personen oder deren Eltern (wenn es sich um Kinder handelt) und stellt einen auf den Patienten abgestimmten Behandlungsplan auf. Auf der Grundlage dieses Planes führt er/sie dann auch die jeweiligen Behandlungsmaßnahmen durch, wie z. B. die Anleitung von Atem- und Entspannungsübungen und das Training von Kindern und Jugendlichen, welche an Sprachentwicklungsstörungen leiden. Außerdem kümmern sich Logopäden und Logopädinnen um das Protokollieren, Beobachten und Auswerten von Behandlungsverläufen und arbeiten unter Umständen auch an logopädischen Aus- und Weiterbildungen oder auch an wissenschaftlichen Projekten mit. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Fach-Ing. TGA/Architekt:in/Bau-Ing. als Techn. Property Manager:in (m/w/d) mehr Info
Anbieter: STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Servicetechniker im Facility Management (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Apleona Südwest GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Projektleiter (m/w/d) Schlüsselfertigbau mehr Info
Anbieter: weisenburger bau GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Elektromonteur / Mechatroniker (m/w/d) im Außendienst mehr Info
Anbieter: AMW Anlagen-Montagen Werder GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)