Gehaltsvergleich

Maler/in und Lackierer/in in Dortmund

Viele Jungen träumen davon einmal den Beruf des Maler und Lackierers zu erlernen. Die Aufgabe eines Malers und Lackierers besteht darin, die beschichten und bekleiden Innenräume und Fassaden von Gebäuden zu behandeln. Damit man als Maler und Lackierer arbeiten kann, muss man eine Ausbildung in dem Beruf absolviert haben. Diese ist in der ganzen Bundesrepublik Deutschland anerkannt. In der Regel erstreckt sie sich über einen Zeitraum von drei Jahren und findet im dualen System statt. In dem dritten Jahr der Ausbildung bekommt man dann die Möglichkeit sich auf eine Fachrichtung zu spezialisieren. So kann man sich für den Bauten- und Korrosionsschutz, die Gestaltung und Instandhaltung und die Kirchenmalerei und Denkmalpflege spezialisieren. Die Ausbildungsinhalte sind in der Handwerksordnung festgelegt und diesen somit als Richtlinie. In der Ausbildung erwirbt man gewisse Kernkompetenzen wie zum Beispiel Anstreichen, Außenanstrich, Fassadenanstrich, Lackieren, Malen und die Untergrundbehandlung. Neben diesen Kernkompetenzen muss man aber noch gegenüber weiteren in diesem Beruf verfügen. Diese richten sich aber wesentlich nach den einzelnen Spezialisierungen. So gehören zu diesen unter anderem der Gerüstbau und das Airless - Spritzen. Auszubildende bekommen aber auch einen Einblick in die Kundenberatung und Betreuung. Maler und Lackierer der Fachrichtung Bauten- und Korrosionsschutz schützen und sanieren Gebäude, Gebäudeteile, Objekte und Anlagen. Diese [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Maler/in und Lackierer/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 28.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 49 Gehaltsdaten für den Beruf Maler/in und Lackierer/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 995,50 3.033,33 2.166,44
Netto 791,66 2.168,38 1.558,09
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bonn 90,9 1.799,42 3.466,67 2.461,11 94
Essen, Ruhr 32,2 672,00 3.856,67 2.074,20 89
Köln 74,3 456,00 2.708,33 2.004,83 69
Düsseldorf 59,1 994,87 2.887,08 2.066,20 50
Bochum 17,8 986,13 2.574,00 1.905,93 49
Oberhausen, Rheinland 43,2 1.396,30 2.860,00 2.215,15 36
Hagen (Westfalen) 18,5 1.747,42 2.962,00 2.268,08 34
Mönchengladbach 80,1 1.786,05 3.250,00 2.448,43 28
Mettmann 45 1.657,50 2.829,67 2.104,38 26
Duisburg 50,7 1.520,00 3.003,00 2.004,47 25
[...]Gebäude bestehen vorwiegend aus Beton, Stahl oder Metall. Neben dieser Tätigkeit tragen sie Anstriche und Beschichtungen auf, dichten Fugen ab und führen die ersten Korrosions- und Brandschutzmaßnahmen durch. Zum größten Teil arbeiten diese in Betrieben des Maler- und Lackiererhandwerkes. Zum Teil sind sie aber auch bei Betonsanierungsunternehmen tätig. Wenn sich Maler für die Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung entschieden haben, gestalten, behandeln, beschichten und bekleiden sie Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden. Während ihrer Arbeit halten sie Objekte aus den unterschiedlichsten Materialien instand oder geben ihnen durch farbige Beschichtungen ein neues Gesicht. Das Einkommen von Malern und Lackierern ist sehr unterschiedlich und schwankt von Unternehmen zu Unternehmen und von Region zu Region. Zudem spielen aber auch die Kenntnisse und die Erfahrungen eine wesentliche Rolle. In den letzten Jahren ist es eher selten geworden, dass Maler und Lackierer neben einer Grundvergütung auch noch Sonderzahlungen beziehen. Unter Sonderzahlungen versteht man im Wesentlichen Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und ein 13. Monatsgehalt. Man kann davon ausgehen, dass sich der Bruttoverdienst eines Malers an den Angaben der Handwerkskammer und den dementsprechenden Tarif orientiert. Es ist eher die Ausnahme das Arbeitnehmer vermögenswirksame Leistungen beziehen. Das Einkommen der selbstständigen Maler kann man nur sehr schwer schätzen. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Leiter (m/w/d) Personalabrechnung/ Personalbetreuung mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Projektentwickler (m/w/d) Erneuerbare Energien - Schwerpunkt Photovoltaik mehr Info
Anbieter: ABO Wind AG
Ort: Dortmund
Ingenieur (m/w/d) technisches Vertragsmanagement in EMV-relevanten Netzprojekten mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
PLM Consultant (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Systemadministrator (m/w/d) für das Bilanzkreismanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund