Gehaltsvergleich

Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in in Dortmund

Der medizinisch-technische Laboratoriumsassistent und die medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin führen Laboruntersuchungen zur Krankheitsvorsorge-, erkennung- und behandlung. Weiterhin assistieren sie dem Arzt bzw. der Ärztin eventuell bei der Probenentnahme. Hauptsächlich arbeiten der medizinisch-technische Laboratoriumsassistent und die medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin in Krankenhäusern, Arztpraxen sowie medizinischen Laboratorien bei Blutspendediensten. Auch in der medizinischen Forschung sowie in pharmazeutischen Forschungslabors und Gesundheitsämtern können sie beschäftigt sein. Die Laboruntersuchungen finden in dem Bereich der klinischen Chemie, der Hämatologie, der Immunologie, der Mikrobiologie sowie der Histologie und Zytologie statt. Einige ihrer Arbeitsgeräte sind Reagenzgläser, Mikroskop, Fotometer und die Zentrifuge. Damit untersuchen sie Blut, Körperflüssigkeiten, Ausscheidungen und Gewebe auf deren Beschaffenheit und Krankheitserreger. An den Proben führen sie auch Tests und Messungen durch und kontrollieren und dokumentieren die Ergebnisse sowie dessen Verlauf. Für die ärztliche Diagnose sind die chemischen und medizinischen Analysen die Grundlage. Nach ärztlicher Verordnung entnehmen der medizinisch-technische Laboratoriumsassistent und die medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin teilweise selbstständig Proben. Auch das Reinigen und Sterilisieren. Da sie auch selbst [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 11.09.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 9 Gehaltsdaten für den Beruf Medizinisch-technische/r Laboratoriumsassistent/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.738,96 3.445,70 2.637,33
Netto 1.197,60 2.073,78 1.645,00
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Leverkusen 60,7 1.770,00 3.541,42 2.796,43 41
Köln 74,3 1.300,00 3.250,00 2.322,39 25
Münster, Westfalen 51,4 1.800,00 3.789,26 2.598,44 25
Bonn 90,9 1.800,00 4.000,00 2.563,22 22
Düsseldorf 59,1 1.440,00 2.926,41 2.314,62 18
Essen, Ruhr 32,2 1.733,33 3.042,08 2.411,08 16
Bottrop 38,2 1.700,00 3.400,00 2.080,26 7
Mönchengladbach 80,1 1.800,00 3.575,00 2.660,71 7
Bielefeld 93,3 1.085,61 2.166,67 1.538,79 5
Hagen (Westfalen) 18,5 1.200,00 2.600,00 2.037,50 4
[...]direkt am Menschen Proben entnehmen und dem Arzt und der Ärztin assistieren, müssen sie neben ihrer Arbeit mit technischen Geräten auch mit Menschen umgehen können. Je nachdem um was für eine Untersuchung es sich handelt ist viel Einfühlungsvermögen nötig. Zur Routine des medizinischen-technischen Laboratoriumsassistenten und der medizinisch-technischen Laboratoriumsassistentin gehört die Bestimmung der Blutgruppe und des Blutzuckers wie auch die Feststellung der Konzentration bestimmter Stoffe im Urin oder in Stuhlproben. Sie bereiten Chemikalien für die eigentliche Untersuchung vor. Hinzukommt das Wiegen und Messen von Stoffen, die teilweise auf das Milligramm oder den Mikroliter gewogen werden müssen um dieses dann im Anschluss zu Lösungen zu mischen. Mit Pipetten werden die Flüssigkeiten gemessen. Die Teilmengen der Proben werden mit Trennschleudern gewonnen. Der medizinisch-technische Laboratoriumsassistent und die medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin arbeiten mit Mikroskopen, Fotometern, Gaschromatographen und Analyseautomaten. Mit dem so genannten Elektrophoresverfahren bestimmen sie zum Beispiel die Eiweißzusammensetzung im Blut. Von ihnen werden auch die biologischen Vorgänge oder chemische Reaktionen überprüft um zu Ergebnissen zu gelangen. Oftmals werden diese Daten auch rechnerisch von ihnen ausgewertet mit Hilfe von Laborcomputern. Zum Schluss prüfen sie dann noch die Plausibilität. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Ingenieur (m/w/d) Schwerpunkt HDD mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Data Scientist (m/w/d) für elektrische Anlagen und Netze im Asset Management mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Buchhalter (m/w/d) Anlagenbuchhaltung mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Sachbearbeiter (m/w/d) mit technischem Hintergrund mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund