Gehaltsvergleich

Medizinische/r Dokumentationsassistent/in in Goslar

Der Beruf des/r medizinischen Dokumentationsassistenten/in ist in Deutschland als Ausbildungsberuf anerkannt. Hierbei handelt es sich um eine rein schulische Ausbildung, was demnach also heißt, dass der praktische Teil, der üblicherweise in einem Betrieb erlernt wird, wegfällt. Erlernen kann man diesen Beruf sowohl an diversen Berufskollegien als auch an bestimmten Fachschulen. Die Möglichkeiten sind vielseitig. Weiterhin ist zu beachten, dass der Beruf nicht in allen Ländern gleichermaßen bezeichnet wird. Die Ausbildung dauert in der Regel 2 oder drei Jahre, je nachdem, ob man diese in Form eines Vollzeit- oder Teilzeitunterrichts absolviert. Als medizinische/r Dokumentationsassistent/in nimmt man verschiedene Aufgaben war. Hierzu gehört [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Medizinische/r Dokumentationsassistent/in in Goslar und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Goslar im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 03.04.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Medizinische/r Dokumentationsassistent/in in Goslar gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.021,50 2.021,50 2.021,50
Netto 1.237,08 1.237,08 1.237,08
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Magdeburg 84,5 1.100,00 2.533,33 1.806,78 61
Hannover 70 1.454,55 6.000,00 2.843,51 22
Gifhorn 63,5 1.946,29 3.123,20 2.359,66 14
Barleben 84,8 2.275,00 2.647,67 2.493,02 4
Bad Langensalza 92,2 975,00 1.300,00 1.137,50 2
Halberstadt 42,3 960,00 960,00 960,00 1
Altenbrak 40 1.137,50 1.137,50 1.137,50 1
Wolfenbüttel, Niedersachsen 28,8 2.000,00 2.000,00 2.000,00 1
Mühlhausen / Thüringen 78 1.310,00 1.310,00 1.310,00 1
Haldensleben 79,5 962,96 962,96 962,96 1
[...]unter anderem, dass Dokumentationen für das Gesundheitswesen erstellt werden. Auch der Bereich der Pharmazie wird damit beliefert. Die Einsatzorte der/s medizinische Dokumentationsassistenten/in sind sehr verschieden. Wer diesen Beruf erlernt hat, der kann nicht nur in Arztpraxen, sondern beispielsweise auch in der chemischen Industrie arbeiten. Auch in Krankenhäusern werden diese Stellen immer wieder besetzt. Des Weiteren gibt es noch eine Vielzahl weiterer Einsatzmöglichkeiten, beispielsweise bei der Krankenkasse oder im Gesundheitsamt. Somit kann sich ein/e medizinische/r Dokumentationsassistent/in aussuchen, welches Ziel ihm/ihr am meisten zusagt. Sofern die erbrachten Leistungen gut sind, hat man sehr viele Chancen auf einen guten Job. [nach oben]

Infos über Goslar

Goslar gehört als Kreisstadt im Bundesland Niedersachsen zum Weltkulturerbe der Unesco. Zahlreiche Schulen für jedes Bildungsziel sind vorhanden, darunter auch zwei berufsbildende Schulen, zum Beispiel für den Fachbereich Wirtschaft. Zwei Bahnhöfe sowie ein Busbahnhof schaffen eine gute innerstädtische und überregionale Verkehrsanbindung mit mehreren Bahn- und Buslinien. Über insgesamt vier Bundesstraßen ist die Stadt auch mit dem PKW gut zu erreichen. Neben einem reichhaltigen Angebot aus Kultur, Freizeitgestaltung und Veranstaltungen bietet die Stadt ein funktionierendes Wirtschaftssystem aus mittelständischen Betrieben, Handwerksunternehmen und Einkaufsmärkten. Die Eingemeindung der Ortschaft Hahnenklee, die als heilklimatischer Kurort bekannt ist, bietet Möglichkeiten, auch im medizinischen oder physiotherapeutischen Bereich in Goslar zu arbeiten.

Stellenangebote in Goslar

Personalberater /-disponent (m/w/d) mehr Info
Anbieter: pluss Holding GmbH
Ort: Goslar