Gehaltsvergleich

Meister/in - Städtische Hauswirtschaft in Karlsruhe (Baden)

Der Meister bzw. die Meisterin der städtischen Hauswirtschaft ist ein ehemaliger Meisterberuf. Städtische Hauswirtschaftler übernehmen Führungspositionen in hauswirtschaftlichen Dienstleistungsbetrieben oder führen selbst Betriebe, für deren betriebs- und finanzwirtschaftliche Entwicklung sie zuständig sind. Da der Beruf des Meisters in der städtischen Hauswirtschaft sehr vielseitig ist, gibt es kein einheitliches Berufsbild. Verschiedenste Aufgaben fallen in ihr Arbeitsgebiet. So sind sie für die betriebliche Ausbildung von Auszubildenden zuständig, bestimmen Arbeitsabläufe, verteilen Aufgaben, leiten Arbeiter an, koordinieren und kontrollieren diese. Sie arbeiten trotzdem praktisch mit, vor allem bei Arbeiten, die Erfahrung und fachliches Können benötigen. Außerdem entwickeln sie betriebliche Grundsätze, sind im Personalmanagement und in der Buchhaltung tätig und kontrollieren letztendlich die wirtschaftlichen Erfolge des Betriebs. Die Funktion der hauswirtschaftlichen Betriebe, in welchen die Meister und Meisterinnen arbeiten, ist physische, psychische und soziale Leistungen wie beispielsweise Wohnen und Ernährung, zu decken. Diese Betriebe können selbstständig sein, gehören aber auch oft zu Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Freizeitheimen.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Meister/in - Städtische Hauswirtschaft in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 01.02.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Meister/in - Städtische Hauswirtschaft in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.361,67 3.300,00 2.830,83
Netto 1.163,20 2.297,64 1.730,42
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Ludwigsburg (Württemberg) 59,5 1.680,00 3.250,00 2.398,24 39
Speyer 36,3 2.210,00 2.310,00 2.265,56 9
Schifferstadt 42,6 2.000,00 2.000,00 2.000,00 6
Offenburg 66,9 1.333,33 1.466,67 1.422,22 3
Bad Urach 93,3 1.868,42 1.868,42 1.868,42 3
Buchen (Odenwald) 89,3 1.800,00 1.894,74 1.831,58 3
Bad Bergzabern 31,2 731,25 2.437,50 1.706,25 3
Bietigheim-Bissingen 54,8 1.980,00 2.400,00 2.190,00 2
Landau in der Pfalz 30,1 1.600,00 2.560,00 2.080,00 2
Stuttgart 64,1 2.200,00 3.526,25 2.863,13 2

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

IT-Projektmanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: SVA System Vertrieb Alexander GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)
Ingenieur / Meister / Techniker (m/w/d) als Planer Elektrotechnik mehr Info
Anbieter: Griesemann Gruppe
Ort: Karlsruhe (Baden)
Bereichsleiter Logistik / Warenflussmanagement (w/m/d) mehr Info
Anbieter: dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Ort: Karlsruhe (Baden)
(Junior / Senior) Android / Kotlin Developer (w/m/d) - Mein dm-App mehr Info
Anbieter: dmTECH GmbH
Ort: Karlsruhe (Baden)