Gehaltsvergleich

Metallbauer/in - Konstruktionstechnik in Karlsruhe (Baden)

Metallbauer/-innen im Bereich Konstruktionstechnik konstruieren und montieren Stahl- und Metallbauten und sind mit deren Instandhaltung beschäftigt. Sie finden Beschäftigungen in Betrieben des Baugewerbes und des Metallbaus. Konstruktionen aus Stahl und Leichtmetall, wie Geländer, Treppen, Tore und Fenster sind die Objekte, mit denen sich Metallbauer/-innen im Bereich Konstruktionstechnik hauptsächlich beschäftigen. Auch Schutzgitter, Verkleidungen, Handläufe oder Überdachungen gehören dazu. Sie beschäftigen sich dabei hauptsächlich handwerklich. Montagearbeiten, schrauben, hämmern, nieten, Schweißarbeiten und alle anderen Konstruktionstätigkeiten gehören zum Spektrum der ausgeübten Beschäftigung von Metallbauer/-innen in der Konstruktionstechnik. Dabei werden sie auch oft baukünstlerisch tätig, beispielsweise wenn ein Kunde einen Nachbau eines historischen Treppengeländers wünscht. Im Einzelnen entrosten sie Bauteile, säubern Schweißnähte, führen diverse Pflegemaßnahmen für Oberflächen durch, messen Platten und Bleche ab und biegen durch Temperaturtechniken das Arbeitsmaterial in die benötigte Form. Weiter wählen sie für den Transport der Materialien das geeignete Transportmittel und sorgen dafür, dass das erforderliche Werkzeug vor Ort vorhanden ist. Bei den Montagearbeiten [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Metallbauer/in - Konstruktionstechnik in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 24.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 4 Gehaltsdaten für den Beruf Metallbauer/in - Konstruktionstechnik in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.993,33 2.816,67 2.297,50
Netto 1.496,27 2.075,82 1.683,14
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.400,00 3.000,00 1.978,56 39
Homburg (Saar) 84,1 400,00 2.526,32 1.982,63 35
Heidelberg (Neckar) 51,2 1.400,00 3.898,89 2.491,73 34
Sankt Ingbert 97,5 375,00 2.503,00 1.507,03 29
Annweiler am Trifels 37,5 1.948,54 2.526,83 2.209,04 28
Ludwigshafen am Rhein 53,2 595,83 3.391,30 1.952,93 24
Schiffweiler 99,6 1.625,00 3.250,00 2.156,70 21
Niefern-Öschelbronn 30,7 2.524,00 2.759,64 2.591,17 19
Schutterwald 71,9 1.542,24 2.162,50 1.917,80 17
Muggensturm 17,1 1.400,00 2.980,00 2.074,67 17
[...]beachten sie alle Sicherheitsvorschriften und tragen üblicherweise Arbeits- und Schutzkleidung. In der Wartung sind sie auch für die Sicherheit und Funktionsfähigkeit der gewarteten Objekte zuständig und üben damit eine verantwortungsvolle Tätigkeit aus. Unternehmen, die im Fassadenbau ihren Schwerpunkt haben oder auch Dachdeckerbetriebe beschäftigen Metallbauer/-innen. Auch Baufirmen, welche im Hochbau alle bautechnischen Aufträge ausführen, benötigen Metallbauer/-innen im Bereich Konstruktionstechnik. Betriebe, welche sich ausschließlich auf Metallbau spezialisiert haben, sind ebenfalls potentielle Arbeitgeber. Um die Tätigkeit als Metallbauer/-in ausüben zu können, ist eine einheitlich geregelte und anerkannte Ausbildung erforderlich, die 3 ½ Jahre dauert. Als Zulassung ist mindestens ein qualifizierender Hauptschulabschluss notwendig. Einige Ausbildungsbetriebe wünschen die Mittlere Reife von ihren Auszubildenden. Ein/e Metallbauer/-in sollte überdurchschnittliches handwerkliches Geschick haben. Körperliche Belastbarkeit und die Fähigkeit zu problemlosem Arbeiten in der Höhe sind ebenso unabdingbar. Technisches Verständnis, konstruktives und abstraktes Vorstellungsvermögen, sowie ein Gefühl für Statik und mathematischen Zusammenhänge sind ebenfalls von Vorteil. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

CAx / PLM Consultant (m/w/d) mehr Info
Anbieter: AKKA
Ort: Sindelfingen
Product Manager Industrial (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Accuride International GmbH über Kneer Personalberatung
Ort: Diez
Objektbetreuer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH
Ort: Stuttgart
Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) Sicherheitstechnik - Schwerpunkt Videosicherheitssysteme mehr Info
Anbieter: Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme
Ort: Hannover
Assistenz (m/w/d) der Personalleitung mehr Info
Anbieter: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Ort: Mainz