Gehaltsvergleich

Papiermacher/in - Zellstoff in Karlsruhe (Baden)

Papiermacher und Papiermacherinnen - Zellstoff verarbeiten Holz oder Altpapier zu Zellstoff, der danach zu unterschiedlichen Produkten weiterverarbeitet wird. Um die Rohstoffe aufzubereiten und den Zellstoff daraus herzustellen, nutzen sie diverse Maschinen, beispielsweise um das grobe Holz zu zerkleinern. Die dabei entstehenden Holzschnitzel kommen in eine chemische Lösung, in der sie sich auflösen. Die Berufsangehörigen ergänzen diese Lösung durch verschiedene Zusatzstoffe, um schließlich spezielle Arten von Papier zu gewinnen. Weitere Schritte wie das Bleichen, das Entwässern, das Pressen und das Verpacken der Rohmasse aus Zellstoffen gehören ebenfalls zu den grundlegenden Tätigkeiten in diesem Beruf. Neben der Be- und Verarbeitung der Rohmaterialien müssen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Papiermacher/in - Zellstoff in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 15.11.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 6 Gehaltsdaten für den Beruf Papiermacher/in - Zellstoff in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 485,00 1.214,00 656,58
Netto 385,71 914,96 513,75
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 812,64 2.300,00 1.556,32 2
[...]sich die Berufsvertreter auch um die Wartung, die Pflege und das Einrichten ihrer Maschinen kümmern. Während der laufenden Produktion des Zellstoffs überwachen sie dessen Qualität und justieren gegebenenfalls Einstellungen wie Druck und Temperatur nach. Beschäftigung finden sie vor allem in Zellstoff-, Papier- und Kartonagefabriken, wo sie meist in der Produktion oder im Lager tätig sind. Voraussetzung für die Ausübung des Berufs ist in der Regel eine entsprechende abgeschlossene Ausbildung. Seit 2005 gibt es die Tätigkeit des Papiermachers bzw. der Papiermacherin - Zellstoff allerdings nicht mehr als anerkannten Ausbildungsberuf. Er wurde ersetzt durch den Nachfolgeberuf des Papiertechnologen bzw. der Papiertechnologin der Fachrichtung Zellstoff. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Hauswirtschaftlicher Mitarbeiter - Reinigung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KWA Luise-Kiesselbach-Haus
Ort: München
Bilanzbuchhalter / Senior Accountant (m/w/d) HGB und IFRS mehr Info
Anbieter: Autodoc GmbH
Ort: Berlin
Leiter IT (m/w/d) mehr Info
Anbieter: TOPOS Personalberatung Hamburg
Ort: Hamburg
Technical Product Manager Smart/IOT Products (m/f/d) mehr Info
Anbieter: Medion AG
Ort: Essen
Medizinisch-technische Assistenten* - Funktionsdiagnostik, Gesundheits- und Krankenpfleger*, Medizinisch-technische Radiologieassistenten* für das Herzkatheterlabor mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart