Gehaltsvergleich

Personalentwickler/in in Karlsruhe (Baden)

Von Firma zu Firma können die Aufgaben eines Personalentwicklers/einer Personalentwicklerin unterschiedlich ausfallen. Er/Sie kann sowohl in der Organisation von Weiterbildungsseminaren zuständig sein, wie auch für das Managen von aufwändigen Programmen für Führungskräfte. Die zentrale Aufgabe des Personalentwicklers und der Personalentwicklerin ist die Feststellung des Entwicklungspotenzials eines Mitarbeiters. Dabei hilft ihm die Potenzialanalyse. Seine Instrumente sind das Assessment Center, strukturierte Gespräche sowie auch das Assessment on the Job, das Beobachten bei der Projektarbeit. Der Personalentwickler und die Personalentwicklerin müssen mit Weitblick arbeiten und erledigen auch die Die Aufgaben werden unterschieden in strategische und operative Aufgaben. Die Frage nach der Anzahl der Fach- und Führungskräfte und deren berufsfachlichen, methodischen, kommunikativen und persönlichkeitsbezogenen, die in den nächsten Jahren in den Nicht nur die Planung ist wichtig sondern auch die Umsetzung. Hierfür ist ein guter Blick gefragt, Gruppenveranstaltungen müssen organisiert und geleitet werden und die Durchführung von Fragebögen gehört dazu. Der Workshop und das Mitarbeitergespräch sind die wichtigsten Instrumente in diesem Bereich. Auch das so genannte Outplacement von Mitarbeiterin kann zum Aufgabenbereich gehören. In diesem Falle haben [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Personalentwickler/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 07.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 28 Gehaltsdaten für den Beruf Personalentwickler/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.113,68 4.355,56 3.440,23
Netto 730,13 2.868,38 2.142,05
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Stuttgart 64,1 2.600,00 5.785,59 4.008,46 40
Tübingen 71,6 1.600,00 5.833,33 3.835,19 20
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 2.800,00 5.690,75 3.535,53 18
Ludwigshafen am Rhein 53,2 2.000,00 3.954,17 3.596,57 15
Darmstadt 98,3 3.420,00 8.183,33 6.375,18 11
Esslingen am Neckar 72,7 2.700,00 6.000,00 3.800,00 9
Beindersheim 62,1 2.374,67 4.116,67 3.898,92 8
Zweibrücken, Pfalz 79,1 2.975,00 4.245,18 3.764,53 8
Bruchsal 19,9 3.803,24 5.070,27 4.440,95 7
Balingen 87,3 3.142,86 4.765,71 3.797,33 6
[...]der Personalentwickler und die Personalentwicklerin dafür Sorge zu tragen, dass ein gekündigter Mitarbeiter weiter geschult wird. Es gibt keinen klassischen Weg in die Personalentwicklung. Häufig anzutreffen sind jedoch drei Studiengänge. Diese sind der Studiengang BWL mit dem Schwerpunkt Personalwesen, der Studiengang der Psychologie und der Studiengang der Pädagogik. Doch auch Juristen oder anderen Quereinsteigern ist der Einstieg möglich. Kompetenzen als Trainer und Couch sind gute Voraussetzungen neben einem akademischen Background. Erfahrungen in der zu betreuenden Branche sind ein ideales Profil. Besonders ein BWL-Studium ist eine gute Basis. Wirtschaftliche Betrachtungsweisen werden auch für Personalentwickler immer wichtiger. Für bessere Aussichten ist eine Coach - oder Trainerausbildung im Anschluss an dieses Studium empfehlenswert. Vielfältige Kompetenzen sind wichtig. Die Mitarbeiter fit für eigene Entscheidungen zu machen ist eine der wichtigsten Kompetenzen des Personalentwicklers und der Personalentwicklerin. Im Vorteil ist ein ausgebildeter Personalentwickler und eine ausgebildete Personalentwicklerin aber auch sofern externe Dienstleistungen für die Personalentwicklung eingekauft werden sollen oder innovative Verfahren eingeführt werden sollen. Von sich aus honorieren Unternehmen Bewerber, welche eine entsprechende Ausbildung haben. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Landesreferent / Landesreferentin (m/w/d) für Verbandsarbeit mehr Info
Anbieter: bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Ort: München
Personal Assistant (m/w/d) Produktionsmanagement mehr Info
Anbieter: WHU - Otto Beisheim School of Management
Ort: Vallendar
Client Service Director (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ecx international GmbH
Ort: Düsseldorf
Assistenzarzt / Assistenzärztin (m/w/d) Neurologie mehr Info
Anbieter: Kliniken Schmieder
Ort: Stuttgart
Freier Mitarbeiter/Pauschalist Print-Produktion (d/m/w) mehr Info
Anbieter: RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH
Ort: Hannover