Gehaltsvergleich

Personalleiter/in in Freiburg im Breisgau

Personalleiter oder Personalleiterin innerhalb eines Betriebes wird man in der Regel nur, wenn man eine bereits abgeschlossene Berufsausbildung und viele Jahre Berufserfahrung nachweisen kann. Um sich für einen Posten als Personalleiter oder Personalleiterin zu qualifizieren, muss man auch eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung absolvieren, welche zu unterschiedlichen Abschlüssen führen kann. Hier gibt es z. B. den Abschluss zum Personalleiter bzw. zur Personalleiterin, zum Betriebswirt (entweder an der Fach- oder Hochschule), zum Fachkaufmann/-frau für Personal, zum Fachwirt für Industrie, Wirtschaft oder betriebliches Management, zum Personalreferenten und noch zu einigen anderen Berufen. Personalleiter oder Personalleiterin arbeiten meistens als Leiter der Personalabteilung von großen Unternehmen, wie etwa Konzernen, Holdings und Großbetrieben, da nur Firmen von bestimmter Größe eigene Personalabteilungen besitzen. In diesen Unternehmen sind die Personalleiter und Personalleiterinnen damit beauftragt, die Personalbeschaffung und die Personalplanung zu koordinieren. Dazu gehört das Definieren von Aufgabenbereichen und Positionen genauso wie das Entwickeln und Umsetzen von Stellenplänen, auf Grundlage derer sie den Bedarf an Personal herausfinden und passende Strategien im Bezug auf die Beschaffung von Personal entwickeln. Die Personalleiter und Personalleiterinnen sind auch in der Personalentwicklung tätig. In diesem Bereich werden von ihnen Mitarbeiterqualifikationen ermittelt und Weiterbildungspläne zur Fortbildung der Mitarbeiter erstellt. Der Personalleiter bzw. die Personalleiterin [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Personalleiter/in in Freiburg im Breisgau und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Freiburg im Breisgau im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 08.08.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Personalleiter/in in Freiburg im Breisgau gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.750,00 5.833,33 4.841,86
Netto 1.714,56 3.622,47 2.887,99
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Donaueschingen 48,8 6.000,00 7.100,00 6.720,42 14
Bühl (Baden) 81 1.340,00 2.350,00 1.772,25 8
Rheinfelden (Baden) 48,4 2.500,00 7.366,67 3.608,33 8
Schramberg 47,4 3.738,19 4.225,00 3.872,20 6
Rottenburg am Neckar 95,7 4.878,05 6.341,46 5.785,37 5
Radolfzell am Bodensee 88,5 3.800,00 3.974,00 3.891,60 5
Waldkirch (Breisgau) 14,1 6.203,00 6.430,67 6.278,89 3
Villingen-Schwenningen 45,3 3.466,67 3.831,94 3.696,76 3
Schiltach 48,7 5.200,00 6.250,00 5.550,00 3
Offenburg 54,2 3.000,00 3.250,00 3.125,00 2
[...]arbeiten auch im Tätigkeitsfeld der Personalverwaltung. In diesem Tätigkeitsbereich kümmern sich die Angehörigen dieses Berufszweiges um die effiziente Personalabrechnung und auch Gespräche mit dem Gesamtbetriebsrat gehören zu ihrem Aufgabengebiet. Diese Verhandlungen geschehen im Normalfall im Auftrag und im Namen der Geschäftsführung des Unternehmens. Ist das Unternehmen, in dem der Personalleiter oder die Personalleiterin angestellt ist, international tätig, so kommen auch Aufgaben der transnationalen Personalarbeit hinzu, wie z. B. das Senden von Fachkräften in andere Länder oder der Schriftverkehr mit den Personalabteilungen der anderen angeschlossenen Unternehmen. Viele Personalleiter und Personalleiterinnen sind auch damit betraut Kontakt zu Universitäten zu pflegen, sei es im Bereich von Firmenbörsen oder hinsichtlich der Erstellung von personalrelevanten Statistiken. Wer den Beruf des Personalleiters oder der Personalleiterin anstrebt, sollte sich dessen bewusst sein, dass diese Tätigkeit mit viel Arbeit im Sitzen, hier v. a. Bildschirmarbeit im Büro, verbunden ist (z. B. Ermittlung von Personalbedarf, Aufgaben der Personalverwaltung). Man sollte auch sorgfältig und gewissenhaft arbeiten und keine Scheu vor der Beschäftigung mit rechtlichen Vorschriften und Gesetzestexten im Allgemeinen haben. Des Weiteren sollte der Berufsanwärter Führungsqualitäten besitzen und mit Menschen umgehen können, muss man doch in diesem Beruf unter anderem den Mitarbeitern beratend und betreuend zur Seite stehen. Personalleiter können in verschiedenen Wirtschaftszweigen eingesetzt werden. [nach oben]

Infos über Freiburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau ist eine Großstadt im Süden von Deutschland und liegt eingebettet in einer wunderschönen Region beim Schwarzwald. Die Stadt mit den zahlreichen architektonisch wertvollen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten, dem angenehmen Klima und dem reichhaltigen Kulturangebot ist ein starker Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen. Die Stadt ist außerdem das wirtschaftlich bedeutende Zentrum der Region. Viele Beschäftigte sind im Dienstleistungsbereich tätig. Die Universitätsstadt ist auch ein wichtiger Forschungsstandort für Biotechnologien, Energie- und Medizintechnik. Die Stadt ist gut an das internationale Autobahnnetz angeschlossen und besitzt einen eigenen Bahnhof. Der Stadtverkehr wird vor Allem mit dem Auto oder mit der gut ausgebauten Stadtbahn erledigt.

Stellenangebote in Freiburg im Breisgau

Personalreferent (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Sauter-Cumulus GmbH
Ort: Freiburg im Breisgau
Personalsachbearbeiter*in Tarifbeschäftigte mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Ort: Freiburg im Breisgau