Gehaltsvergleich

Personalsachbearbeiter/in in Dortmund

Die Personalsachbearbeiter übernehmen sämtliche Aufgaben in den Bereichen Personalplanung, -beschaffung, -verwaltung und -entwicklung sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung. Sie finden Arbeitsplätze in Unternehmen aller Wirtschaftszweige und so arbeiten sie sowohl in Industrie-, Handels- und größeren Handwerksbetrieben, als auch im Dienstleistungsbereich oder bei Interessenvertretungen, Verbänden und sonstigen Organisationen. Damit man diesen Beruf ausüben darf, ist eine kaufmännische Aus- oder Weiterbildung oder ein betriebswirtschaftliches Studium im Personalwesen erforderlich. Neben den Führen von Personalakten müssen sie diese vor allem pflegen. Zusätzlich erledigen sie die allgemeinen Verwaltungsaufgaben, welche beim Ein- und Austritt von Betriebsangehörigen anfallen. Sie bereiten die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung vor und führen sie zum Teil auch selbst durch. Dies geschieht in der Regel mit der Hilfe von Personalabrechnungssystemen. Desweiteren müssen sie die Urlaubsansprüche sowie Krankheits- und Arbeitszeiten nach den jeweils geltenden tarifrechtlichen und gesetzlichen Vorschriften berechnen und überwachen. Für die Bewerbungsgespräche koordinieren sie die Termine. Das gleiche gilt für Schulungen. In manchen Unternehmen sind sie aber auch für die Kostenabrechnung von Dienstreisen und Weiterbildungsveranstaltungen zuständig. Nach den Vorgaben der jeweiligen Branche oder Vereinbarungen erstellen sie die Arbeitsverträge sowie die Zeugnisse und stellen Bescheinigungen aus beziehungsweise bereiten diese vor. Ihre Aufgabe ist vor allem die Führungskräfte des Unternehmens maßgeblich zu unterstützen. Dies gilt vor allem für die [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Personalsachbearbeiter/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 20.02.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 78 Gehaltsdaten für den Beruf Personalsachbearbeiter/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.458,95 3.384,62 2.385,36
Netto 1.069,85 2.273,84 1.541,23
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 74,3 1.600,00 7.267,00 2.768,17 252
Düsseldorf 59,1 1.346,15 5.416,67 2.774,61 201
Essen, Ruhr 32,2 1.400,00 5.618,89 2.593,21 163
Bochum 17,8 1.187,33 5.200,00 2.732,95 74
Mönchengladbach 80,1 1.295,00 6.285,71 2.861,47 74
Bonn 90,9 1.473,33 5.850,00 2.756,52 73
Münster, Westfalen 51,4 1.538,33 6.604,00 2.776,75 61
Duisburg 50,7 1.625,00 3.917,33 2.510,14 39
Gelsenkirchen 25,8 1.800,00 3.400,00 2.539,52 29
Wuppertal 34,1 1.300,00 4.457,14 2.588,98 29
[...]Gehaltskostenplanung. Gleichzeitig fungieren sie als Ansprechpartner für die Beschäftigten und informieren sie in Fragen zu Gehaltsabrechnung, Sozialversicherung, Arbeitszeit, Mutterschutz und Elternzeit. Neben all diesen Aufgaben erledigen sie die im Personalbüro anfallende Korrespondenz, zum Beispiel auch mit Sozialversicherungsträgern wie Renten- oder Krankenversicherungen oder Stellenbewerbern. Das Einkommen der Personalsachbearbeiter richtet sich im öffentlichen Dienst nach den Tarifverträgen. In allen anderen Unternehmen kann das Einkommen einerseits bezogen auf die Region und andererseits bezugnehmend auf die Branche unterschiedlich sein. Neben der Grundvergütung bekommen sie in manchen Fällen auch noch Sonderzahlungen. Diese Sonderzahlungen schließen Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und ein 13. Monatgehalt ein. Insbesondere in großen Unternehmen und im öffentlichen Dienst leistet der Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen. Im Grunde kann man von einer Bruttovergütung von 2900 bis 3200 Euro im Monat ausgehen. Diese Summe entspricht der tariflichen Bruttovergütung. Neben den normalen Dienstleistungssektoren können sie auch in Wirtschaftszweigen wie zum Beispiel: Bau, Architektur, Chemie, Pharmazie, Kunststoff, Elektro, Fahrzeugbau, - Instandhaltung, Finanzdienstleistungen, Immobilien und Handel. Gegenüber all den Beschäftigten in einem Unternehmen müssen sie stets ein offenes Ohr haben. Zugleich dürfen sie über die einzelnen Vorschriften nicht den Überblick verlieren. Insbesondere gegenüber dem Abteilungsleiter und der Geschäftsführung müssen sie Auskunft geben können und sie rechtzeitig auf gewisse Probleme aufmerksam machen. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

IT-Spezialist (m/w/d) Bilanzkreismanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Prozessmanager (m/w/d) Systems Engineering mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Steuerfachangestellte (m/w/d) Finanzbuchhaltung mehr Info
Anbieter: TREUBUCH-Colonia Potberg Partnerschaft
Ort: Dortmund
Projektsteuerer (m/w/d) für Korridor B mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund