Gehaltsvergleich

Pharmakant/in in Marburg / Lahn

Bei dem Beruf des/r Pharmakanten/in handelt es sich um einen offiziell anerkannten Ausbildungsberuf, dessen Inhalte im BBiG geregelt und aufgelistet sind. Beim BBiG handelt es sich um das so genannte Berufsausbildungsgesetz. Die Dauer der Ausbildung zum/r Pharmakenten/in dauert in der Regel dreieinhalb Jahre. Die meisten Ausbildungen dauern lediglich 3 Jahre, da die Ausbildung zum/r Pharmakanten/in alledings sehr umfangreich und schwierig ist, ist es nötig, dass diese ein halbes Jahr länger dauert. Angeboten wird diese Ausbildung von der pharmazeutischen Industrie. Wer die Ausbildung zum/r Pharmakanten/in hinter sich gebracht hat, der hat die Möglichkeit, in der pharmazeutischen Industrie zu arbeiten. Dies bedeutet, dass man [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Pharmakant/in in Marburg / Lahn und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Marburg / Lahn im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 17.05.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 14 Gehaltsdaten für den Beruf Pharmakant/in in Marburg / Lahn gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.702,70 5.024,32 3.305,94
Netto 1.729,94 2.910,48 2.117,93
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Dreieich 91 2.842,11 2.947,37 2.926,32 5
Niederdorfelden 68,7 2.396,33 4.407,46 3.332,18 4
Lich, Hessen 33,7 2.600,00 2.600,00 2.600,00 4
Hünfelden 69,8 1.202,00 3.232,00 2.217,00 2
Frankfurt am Main 78,2 2.385,26 2.708,33 2.546,80 2
Niedernhausen, Taunus 80,8 3.333,33 3.333,33 3.333,33 1
Limburg an der Lahn 69,9 1.621,75 1.621,75 1.621,75 1
Gießen, Lahn 27,3 2.631,58 2.631,58 2.631,58 1
[...]verschiedene Arznemittel, unter anderem also Hilfsstoffe oder verschiedene Wirkstoffe, an so genannten automatisierten Anlagen herstellt. Diese werden anschließend von diesen Anlagen auch verpackt. Man sollte demnach auch technisch zumindest zu einem Teil begabt sein, da es ansonsten schwierig werden könnte. Die Anlagen sind nicht immer sehr leicht zu bedienen. Die hauptsächlichen Arbeitgeber sind Unternehmen aus der pharmazeutischen Industrie, in der Regel also Unternehmen, die Medikamente und Wirkstoffe entwickeln. Auch in großen Unternehmen, die der Chemieindustrie angehören sind Pharmakanten/innen häufig tätig, da hier auch sehr oft Zusatzstoffe für bestimmte Arzneimittel hergestellt oder verarbeitet werden. [nach oben]

Stellenangebote in Marburg / Lahn

Servicetechniker (m/w/d) für Straßenbaumaschinen mehr Info
Anbieter: WIRTGEN DEUTSCHLAND Vertriebs- und Service GmbH
Ort: Meerane
Anwendungsentwickler*in (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Ort: Mainz
Personalsachbearbeiter (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Deutsche Fachpflege SERVICES GmbH
Ort: Hannover
Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (m/w/d) für Menschen mit Drogenproblemen mehr Info
Anbieter: Condrobs e.V.
Ort: München
Heilerziehungspfleger oder Erzieher oder Sozialpädagoge (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bezirkskliniken Schwaben
Ort: Kaufbeuren