Gehaltsvergleich

Producer/in in Peine

Der/die Producer/in ist für die organisatorischen, technischen und auch wirtschaftlichen Vorbereitungen für die Produktion von Film oder Fernsehmaterial zuständig und auch im Bereich von Hörfunk und der Musikbranche tätig und verantwortlich. Sie arbeiten mit der Regie und auch der Aufnahmeleitung zusammen und nehmen an den entsprechenden Konzeptionsgesprächen teil, die hinsichtlich Art und Umfang sowie der technischen und personellen Voraussetzungen geführt werden. Sie erstellen entsprechende Kalkulationen und übernehmen die Disposition für die jeweilige Produktion. Dabei ermitteln sie zum Beispiel den Personalbedarf und die anfallenden Kosten. Der/die Producer/in erstellt Ablauf- und auch Aufnahmepläne, besichtigt die entsprechenden Drehorte und Tonstudios und kümmert sich um die Organisation der jeweiligen Dreh- und Aufnahmegenehmigungen. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Producer/in in Peine und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Peine im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 17.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Producer/in in Peine gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.333,33 4.333,33 4.333,33
Netto 2.874,55 2.874,55 2.874,55
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hannover 35,6 1.650,00 4.125,33 3.143,92 8
Schneverdingen 93,7 5.217,39 10.434,78 7.246,38 6
Hildesheim 26 1.720,00 2.120,00 1.920,00 5
Magdeburg 96,5 1.107,17 1.950,00 1.566,97 4
Braunschweig 21,2 1.256,67 4.008,33 2.239,61 3
Wolfsburg 40,6 1.883,13 2.925,00 2.404,06 2
Nordhausen, Thüringen 97,2 1.228,19 1.228,19 1.228,19 1
Bad Oeynhausen 98,5 3.192,98 3.192,98 3.192,98 1
Uelzen, Lüneburger Heide 75,8 2.166,67 2.166,67 2.166,67 1
[...]Die Beschaffung der für den Dreh benötigten technischen Ausrüstung, wie Requisiten, Kostüme oder auch Bühnenbilder und die Organisation des jeweiligen Transports zum Drehort fällt ebenfalls in das Tätigkeitsfeld des/der Producer/in. Sie koordinieren den Auf- und Abbau der jeweiligen Kulissen und Dekorationen und wirken in der Programmplanung und auch der Zuschauerforschung mit. Der/die Producer/in kann sowohl in Büros arbeiten, wo die organisatorischen und verwaltungstechnischen Aufgaben ausgeführt werden, können aber ebenso im Außeneinsatz bei Besichtigungen oder in Lagerräumen zur Prüfung der vorhandenen Requisiten und des notwendigen Materials tätig sein. Zur Ausübung des Berufs als Producer/in wird entweder eine Weiterbildung in diesem Beruf vorausgesetzt oder eine Weiterbildung zum/r Produktionsleiter/in Film und Fernsehen. [nach oben]

Infos über Peine

Die Kreisstadt Peine in Niedersachsen war bis Anfang der Siebziger Jahre ein Stahlbauzentrum. Nach der Stahlkrise haben sich hier zahlreiche Industrieunternehmen und Handelsbetriebe angesiedelt, so dass sich die Stadt seither im konstanten Aufschwung befindet. Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten findet man in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Lebensmittelherstellung, Kunststoff- und Metallverarbeitung, sowie Daten- und Kommunikationselektronik. Auch in zahlreichen kleinen Einzelhandelsunternehmen finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Autobahn A2 und die Bundesstraßen B65 und B494, sowie Busse und Züge machen die Stadt zu einem verkehrstechnisch gut erschlossenen Gebiet. Neben den allgemeinen und höheren Schulen kann Peine eine Kreisvolkshochschule aufweisen, sowie eine berufsbildende Schule. Die Nachbarschaft zu Braunschweig und Hannover ergibt weitere Möglichkeiten zu Beruf und Bildung.

Stellenangebote in Peine

Ingenieur für Qualitätssicherung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE)
Ort: Peine