Gehaltsvergleich

Produktionsleiter/in in Karlsruhe (Baden)

Produktionsleiter oder Produktionsleiterinnen arbeiten je nach Fachgebiet entweder in Industriebetrieben oder auch im Brauwesen und der Getränketechnik. Am bekanntesten sind jedoch die Produktionsleiter oder Produktionsleiterinnen beim Film. Die Angehörigen dieses Berufsbildes in der Industrie kümmern sich um die Überwachung und gegebenenfalls um die Korrektur der einzelnen Produktionsabläufe anhand von Produktionsdaten. Auch an der Optimierung von Fertigungsprozessen ist der Produktionsleiter oder die Produktionsleiterin beteiligt. Dabei wird mit dem Projektmanagement und der Entwicklungsabteilung zusammengearbeitet. Doch in den Aufgabenbereich des Produktionsleiters oder der Produktionsleiterin im Industriebetrieb fällt noch mehr. So sind die Angehörigen dieses Berufes am Anlagenbau (hier vor allem Planung) beteiligt. Produktionsleiter und Produktionsleiterinnen in der Industrie beschäftigen sich auch mit der Disponierung von Roh- und Hilfsstoffen und sind mit der Führung von Mitarbeitern betraut. Der Produktionsleiter oder die Produktionsleiterin kümmert sich auch darum, dass alle Vorschriften eingehalten werden, sei es im Bezug auf Produktions- und Arbeitssicherheit, als auch im Bezug auf die Vorschriften bezüglich des Umweltschutzes. Die Produktionsleiter und Produktionsleiterinnen für Brauwesen und Getränketechnik arbeiten, wie der Name schon sagt, in Unternehmen, die sich um die Herstellung von Getränken kümmern. Dabei kümmern sie sich um organisatorische Tätigkeiten genauso wie um Tätigkeiten innerhalb der Personalführung sowie um Fach- und Führungsaufgaben hinsichtlich [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Produktionsleiter/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 12.08.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 11 Gehaltsdaten für den Beruf Produktionsleiter/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.200,00 3.300,00 2.688,89
Netto 957,30 2.127,53 1.824,64
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Heilbronn (Neckar) 62,7 2.491,67 5.131,58 3.618,39 30
Worms 70,3 2.000,00 2.300,00 2.043,25 21
Landau in der Pfalz 30,1 3.000,00 4.143,75 3.420,18 18
Viernheim 61,4 4.119,00 5.416,67 4.523,82 15
Stuttgart 64,1 2.600,00 5.475,81 3.617,09 13
Lahr / Schwarzwald 82,3 3.013,33 5.460,87 3.994,99 9
Altensteig (Württemberg) 49,5 4.008,33 4.800,00 4.314,58 8
Besigheim 54,7 4.150,00 5.500,00 4.600,00 8
Pforzheim 26,7 3.523,81 9.033,14 5.542,50 7
Ludwigsburg (Württemberg) 59,5 1.650,00 5.416,67 3.073,83 7
[...]der Produktion und Fertigung von Getränken. Der Bereich der organisatorischen Arbeiten umfasst hierbei z. B. die Planung, Durchführung und Kontrolle der Getränke sowie deren Abfüllung. Auch der Vertrieb und die Qualitätssicherung der Produkte gehört zu den organisatorischen Aufgaben des Produktionsleiters oder der Produktionsleiterin. Die Tätigkeiten innerhalb der Personalführung umfassen z. B. die Führung und Unterweisung von Mitarbeitern und das Anlernen von Berufseinsteigern. Zum Produktions- und Fertigungsbereich gehört zum Beispiel der Einkauf von Rohstoffen oder auch die Auswahl von Maschinen und Anlagen. Der Produktionsleiter oder die Produktionsleiterin bei Film und Fernsehen hat mit etwas anderen Aufgaben zu tun, jedoch weist auch dieser Ähnlichkeiten mit den Aufgaben der anderen Tätigkeitsfelder auf. Die Arbeit dieses Berufszweiges umfasst zum größten Teil das Organisieren des Produktionsablaufes von Film- und Fernsehprojekten. Dazu gehört die Kalkulation und Planung von Film- und Fernsehprojekten genauso wie die Erstellung von Drehplänen, Vertragsabschlüsse mit Schauspielern und anderen Mitarbeitern sowie das Mieten und Kaufen von Requisiten, Kostümen und ähnlichem. Der Produktionsleiter oder die Produktionsleiterin kümmert sich auch um die Anreise und Unterbringung der Darsteller und des übrigen Personals während der Dreharbeiten. Auch die Kontrolle der Arbeitsschutzbestimmungen, des Budgets und der Drehpläne gehört zum Aufgabengebiet. Ist die Produktion beendet, so führt der Produktionsleiter oder die Produktionsleiterin die Endabrechnung durch. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) in der Datenverarbeitungszentrale im Bereich Anwendungsentwicklung - Schwerpunkt agile Software-Entwicklung mehr Info
Anbieter: FH Münster
Ort: Münster
R&D Specialist - Polymerchemie für Farben, Lacke (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Hays AG
Ort: Hamburg
Planer Baubegleitung Innendienst (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH
Ort: Bonn
Sachbearbeiter Gremien (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Stadtwerke Köln GmbH
Ort: Köln
Key Account Manager (m/w/d) CNC mehr Info
Anbieter: FANUC Deutschland GmbH
Ort: Heilbronn (Neckar)