Gehaltsvergleich

Rettungsassistent/in in Dortmund

Der Beruf eines/ einer Rettungsassistent/in ist einer der atemberaubendsten, nervenaufreibendsten und wundervollsten Job der Berufswelt. Der Beruf Rettungsassistent/in (RettAss) ist innerhalb des Rettungsdienstes ein gesetzlich geregelter und anerkannter Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von zwei Jahren. In dieser Zeit wird der Auszubildende oder die Abzubildende sowohl in theoretischen als auch in praktischen Unterrichtseinheiten gelehrt, wie man Leben- erhaltende- Maßnahmen einleitet, die Zeit überbrückt bis der Notarzt an der Unfallstelle ist und ordnungsgemäß Krankentransporte fährt und vorbereitet. Auch stehen sie den Notärzten bis auf dem Weg ins Krankenhaus zur Verfügung. Fälschlicherweise bezeichnet man im Volksmund die Rettungsassistenten und Rettungsassistentinnen auch als Sanitäter, was die sie in dieser Form ja nicht sind. Auch dürfen die Rettungsassistenten eigenverantwortlich handeln zum Beispiel bei Fällen in denen nicht unbedingt ein Notarzt anwesend sein muss, auch auf dem Weg in die Klinik. Während der Ausbildung werden im ersten Jahr überwiegend theoretische Kenntnisse vermittelt, dies geschieht an einer staatlich anerkannten Schule für Rettungsassistenten. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Rettungsassistent/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 03.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 21 Gehaltsdaten für den Beruf Rettungsassistent/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 799,00 2.826,09 1.815,54
Netto 635,48 1.688,41 1.249,43
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 1.301,35 3.148,57 2.246,10 68
Köln 74,3 686,00 2.700,00 1.723,34 58
Lüdenscheid 34,9 1.913,04 3.300,00 2.718,62 53
Essen, Ruhr 32,2 1.305,90 2.879,51 2.134,51 33
Bochum 17,8 1.476,19 2.500,00 2.052,71 30
Hamm (Westfalen) 29,5 800,00 1.895,83 1.367,49 30
Coesfeld 51,4 1.067,78 2.222,22 1.514,70 27
Duisburg 50,7 1.608,70 3.163,33 2.341,66 26
Bonn 90,9 1.229,00 2.826,09 1.929,68 21
Osnabrück 92,6 1.565,22 4.500,00 2.704,59 20
[...]Das erste Jahr ist außerdem von verschiedenen Praktika begleitet, in verschieden Krankenhäusern, für das erlernen der praktischen und fingerfertigen Tätigkeiten stehen examiniertes Krankenhauspersonal, Sanitätsunteroffiziere der Bundeswehr, Sanitätsbeamte der Polizei und der Bundespolizei, sowie Krankenschwestern und Pfleger den Auszubildenden zur Seite. Innerhalb der theoretischen Ausbildung erlernt man das Wissen in Zusammenhang des Blut-, Lymphe-, Nerven und Atemkreislaufes, die Gewebearten, naturwissenschaftliche Grundlagen, Krankheitslehre angefangen bei der Augenkrankheit über Schwangerschaftsstörungen und Geburtshilfe bis hin zur Inneren Medizin, Arzneikunde und der Hygienemaßnahmen, sowie der spezifischen Unfallhilfe, Organisations- und Einsatzkunde, Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde. Das sind natürlich nur ein kleiner Teil der Kompetenzen die ein fähiger Rettungsassistent in der Zeit seiner Ausbildung nahe gebracht bekommt! Das Aufgabengebiet ist vielseitig und abwechslungsreich, es macht auf jeden Fall immer Spaß, denn man hat die Gewissheit Leben zuretten und geholfen zu haben bei einem Unfall, einem Brand oder einfach nur einem einfachen Sturz. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Techniker (m/w/d) Leitungsdokumentation mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Terminplaner (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Java-Entwickler (w/m/d) After Sales mehr Info
Anbieter: SSI SCHÄFER Automation GmbH
Ort: Dortmund
Ingenieur (m/w/d) im Bauwesen mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Projektingenieur (m/w/d) für Elektromagnetische Umweltverträglichkeit (EMVU) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund