Gehaltsvergleich

Sekretär/in (gepr.) in Dortmund

Im Laufe der Zeit hat sich auch das Berufsbild der geprüften Sekretärin/ des Sekretärs gewandelt: Der Fortschritt und die Modernisierung macht auch vor den Büros nicht halt, häufig werden Sekretärinnen/ Sekretäre heute auch Office-Manager genannt. Das Anforderungsprofil für Sekretäre ist mindestens der Hauptschulabschluss mit kaufmännischen Kenntnissen, besser ist jedoch ein mittlerer Schulabschluss. Eine Sekretärin oder ein Sekretär befasst sich in der Hauptsache mit organisatorischen Aufgaben, meist als "rechte Hand" des Chefs. Das Sekretariat wurde jedoch in der jüngeren Vergangenheit mehr und mehr in Dinge wie Auswertung und Dokumentation von Arbeitsergebnissen mit einbezogen. Geprüfte Sekretärinnen erreichen den Abschluss meist durch ein berufsbegleitendes Studium, welches in der Regel 12 Monate dauert. Das Ziel ist es, die fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten für alle Aufgaben einer Sekretärin/ eines Sekretärs zu erlangen. Nach einer erfolgreichen Abschlussprüfung erhält der Absolvent den Titel "geprüfte Sekretärin/ geprüfter Sekretär". In großen Büros oder Sekretariaten arbeiten natürlich auch mehrere Sekretäre beziehungsweise Sekretärinnen, die besondere [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Sekretär/in (gepr.) in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 30 Gehaltsdaten für den Beruf Sekretär/in (gepr.) in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.000,00 3.885,78 2.690,62
Netto 781,25 2.535,93 1.739,49
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 74,3 1.408,33 5.833,33 3.148,47 156
Düsseldorf 59,1 1.300,00 5.416,67 3.152,03 111
Essen, Ruhr 32,2 1.200,00 3.500,00 2.421,79 104
Oberhausen, Rheinland 43,2 1.828,67 4.578,44 2.773,23 103
Bonn 90,9 1.633,00 5.357,89 2.666,13 42
Duisburg 50,7 1.600,00 3.791,67 2.838,60 40
Hürth, Rheinland 83,6 1.856,83 3.033,33 2.573,99 28
Osnabrück 92,6 1.191,67 3.236,29 2.125,37 27
Bochum 17,8 1.800,00 8.026,00 3.428,73 22
Bergisch Gladbach 63,7 1.950,00 3.791,67 2.728,23 21
[...]Qualifikationen nachweisen müssen. Durch einen Lehrgang "geprüfte/r Fachkauffrau/ -mann für Büromanagement" können diese Fachkenntnis erworben werden. Besonders geeignet für den Beruf der Sekretärin/ des Sekretärs sind Menschen, die Freude am Umgang mit Menschen haben. Denn fast in jeder Firma laufen im Sekretariat die Fäden der Firma zusammen, das Sekretariat wird oft als Aushängeschild des Unternehmens angesehen. Sekretärinnen/ Sekretäre werden fast unabhängig von der wirtschaftlichen Lage immer benötigt, deshalb sind die Zukunftsaussichten gut. Die Fachleute erfüllen in den Büros qualifizierte Aufgaben wie kaufmännische, verwaltende sowie disponierende Aufgaben - und das in allen Zweigen von Wirtschaft und Verwaltung. Und hat man erst genügend Berufspraxis und die damit verbundene Erfahrung, so hat die Sekretärin/ der Sekretär meist einen gut bezahlten Job. Als Aufstiegschancen stehen die Sekretariatsleitung, deren Aufgaben nicht selten das Management direkt unterstützen. Die geprüfte Sekretärin/ der Sekretär wird nach Ende der Ausbildung zunächst nach Tarif bezahlt, das Gehalt steigert sich nach Berufserfahrung, Verantwortung und weiterer Qualifizierung. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

HSE-Manager (m/w/d) für Offshore-Netzanbindungssysteme mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Applied Researcher* mehr Info
Anbieter: Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Ort: Dortmund
Contract Lawyer / Volljurist (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Assistenz (m/w/d) für die Studierendenseelsorge mehr Info
Anbieter: Erzbistum Paderborn
Ort: Dortmund
Data Scientist (m/w/d) für elektrische Anlagen und Netze im Asset Management mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund