Gehaltsvergleich

Sozialversicherungsfachangestellte/r - allg. Krankenversich. in Dortmund

Sozialversicherungsfachangestellte der allgemeinen Krankenversicherung beschäftigen sich wie der Name schon sagt mit allen Belangen der Sozialversicherungen. Der oder die Sozialversicherungsfachangestellte in der allgemeinen Krankenversicherung arbeitet zum Beispiel bei gesetzlichen Krankenversicherungen, Sozialversicherungsträgern oder Rentenversicherungen und bearbeitet und beantwortet dort die Fragen und Anliegen der Kunden. Um Sozialversicherungsfachangestellter der allgemeinen Krankenversicherung zu werden, muss man im Vorfeld eine dreijährige duale Ausbildung im öffentlichen Dienst absolviert haben. Wer diesen Beruf ergreifen möchte, dem muss es liegen mit Menschen umzugehen, muss man doch im Rahmen dieses Berufsbildes Kunden beraten und überzeugen sowie generell kundenorientiert arbeiten. Auch Büro- und Verwaltungsarbeiten sollten kein großes Problem für den angehenden Sozialversicherungsfachangestellten oder die angehende Sozialversicherungsfachangestellte der allgemeinen Krankenversicherung darstellen. Es ist zwar gesetzlich keine Zugangsvoraussetzung vorgeschrieben, jedoch werden in den meisten Fällen Bewerber mit Hochschulreife oder zumindest mit Mittlerer Reife vorgezogen. Sozialversicherungsfachangestellte der allgemeinen Krankenversicherungen üben die meiste Zeit eine beratende Tätigkeit für die Versicherten der einzelnen Krankenkassen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Sozialversicherungsfachangestellte/r - allg. Krankenversich. in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 09.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 153 Gehaltsdaten für den Beruf Sozialversicherungsfachangestellte/r - allg. Krankenversich. in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 922,22 4.088,89 2.579,73
Netto 733,38 2.359,38 1.647,37
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 841,99 4.498,38 2.952,36 79
Köln 74,3 923,68 5.473,68 3.284,49 75
Bielefeld 93,3 714,85 5.354,05 3.164,53 58
Duisburg 50,7 826,00 4.177,33 2.499,25 56
Wuppertal 34,1 1.700,00 5.831,11 3.324,68 51
Münster, Westfalen 51,4 1.600,00 3.917,24 3.109,91 40
Essen, Ruhr 32,2 1.000,00 4.617,00 2.712,55 34
Bochum 17,8 1.444,21 4.221,35 3.216,84 30
Solingen 45,7 1.304,63 4.161,17 3.212,44 29
Bonn 90,9 769,17 3.763,16 2.545,75 22
[...]aus. Sie informieren darüber was von der Kasse bezahlt wird und was nicht und bearbeiten die verschiedenen Anträge der Versicherten zum Beispiel im Bezug auf eine Haushaltshilfe, Pflege-, Kranken- oder Mutterschaftsgeld. Des Weiteren arbeitet der oder die Sozialversicherungsfachangestellte der allgemeinen Krankenversicherung eng mit Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken, Reha- und Pflegeeinrichtungen und ähnlichen Institutionen zusammen. Der oder die Sozialversicherungsfachangestellte der allgemeinen Krankenversicherung bucht außerdem die Beitragszahlungen der Mitglieder ein. Um neue Kunden zu gewinnen, sind Sozialversicherungsfachangestellte auch für die Akquisition zuständig. Daneben zählen noch viele weitere Aufgaben zum Tätigkeitsfeld des Sozialversicherungsfachangestellten für allgemeine Krankenkassen. Angehörige dieses Berufes stellen zum Beispiel auch die europäische Gesundheitskarte für die Leistungsinanspruchnahme im Ausland (EHIC) aus. Sind die Sozialversicherungsfachangestellten nicht in einer Krankenkasse, sondern in einem Industriebetrieb tätig, dann werden häufig auch allgemeine Verwaltungsarbeiten und Aufgaben des Personalwesens erledigt. Wer sich für eine Ausbildung zum oder zur Sozialversicherungsfachangestellten für allgemeine Krankenkassen anstrebt, der sollte über gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik sowie EDV verfügen. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Service Manager (m/w/d) im Customer Support für den Bereich Fördern & Verladen mehr Info
Anbieter: BEUMER Group
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) Data Engineering und Data Analytics mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Produktmanager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE
Ort: Dortmund
Ingenieur (m/w/d) Technisches Vertragsmanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) Risikomanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund