Gehaltsvergleich

Sport- und Fitnesskaufmann/frau in Dortmund

Der Beruf des Sport- und Fitnesskaufmanns und der Sport- und Fitnesskauffrau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Ein bestimmter Schulabschluss ist nicht vorgeschrieben, aber Bewerber mit einem mittleren Schulabschluss werden bevorzugt. Die Ausbildung findet sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule statt und dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung ist bei entsprechenden Leistungen und mit Einverständnis des Ausbildungsbetriebes möglich. Der Sport- und Fitnesskaufmann und die Sport- und Fitnesskauffrau sind mit den üblichen kaufmännischen Tätigkeiten befaßt. Sie sprechen mit Kunden, nehmen Telefongespräche an, erledigen den Schriftverkehr und bereiten die Buchhaltung vor. Daneben sind sie mit Werbemaßnahmen beschäftigt, entwerfen Werbepläne, schalten Anzeigen und nehmen Waren entgegen. Sie werben Mitglieder und schließen Mitgliedsverträge ab. Sie überwachen den Lagerbestand und rechnen abends die Kasse ab. Sie sind auch mit dem Einzug von Forderungen beschäftigt, nehmen Lastschrifteinzüge vor und schreiben Mahnungen. Darüberhinaus sind sie im Sport- und Fitnessbereich tätig. Sie empfangen die Kunden, stellen Trainingspläne [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Sport- und Fitnesskaufmann/frau in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 14.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 36 Gehaltsdaten für den Beruf Sport- und Fitnesskaufmann/frau in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 450,00 2.666,67 1.243,19
Netto 394,00 1.775,47 858,51
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Essen, Ruhr 32,2 1.350,00 3.478,26 2.192,20 47
Osnabrück 92,6 854,75 5.000,00 1.829,82 32
Paderborn 92,5 1.038,00 3.243,24 1.782,80 32
Münster, Westfalen 51,4 470,00 2.500,00 1.464,15 28
Köln 74,3 549,00 2.785,71 1.591,31 27
Wuppertal 34,1 1.400,00 2.355,07 1.737,08 25
Bochum 17,8 597,00 2.383,33 1.652,04 24
Soest, Westfalen 45,5 543,83 2.900,00 2.012,54 20
Moers 57,2 687,50 1.500,00 1.064,87 19
Düsseldorf 59,1 539,13 2.312,73 1.710,97 16
[...]und Ernährungspläne auf, überwachen die Trainingseinheiten und beraten sich bei gesundheitlich angeschlagenen Kunden auch bei der Erstellung von Plänen mit dem zuständigen Arzt. Ebensogut kennen sie sich mit der Wartung und Pflege der Fitnessgeräte aus und kümmern sich um die Reinigung und Instandhaltung der Räumlichkeiten. Sie richten Turniere und Events aus und planen den Verlauf dieser Veranstaltungen, kalkulieren die Kosten und die Erlöse und sind für den Tagesablauf zuständig. Darüberhinaus teilen sie das Personal ein und rechnen die Personalkosten ab. Sie stehen in engem Kontakt mit Herstellern und Lieferanten und müssen sich auf dem Fitnessmarkt auskennen und ständig über Neuerungen informieren. Der Sport- und Fitnesskaufmann und die Sport- und Fitnesskauffrau hat sowohl den kaufmännischen Aspekt des Geschäftes zu verantworten und zu leiten wie auch den Kundenkontakt zu pflegen und im Umgang mit den Kunden die jeweiligen Wünsche des Kunden zu berücksichtigen und zu erfüllen. Ein sicheres Auftreten und Gespür für den Umgang mit verschiedenen Menschen ist also auch eine der Voraussetzungen für diesen Beruf. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Controller (m/w/d) Beteiligungsmanagement und Regulierung mehr Info
Anbieter: Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21
Ort: Dortmund
Sachbearbeiter Personalabrechnung / Personalbetreuung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Embedded Software Engineer (m/w/d) für innovative Bedienelemente mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Product Cyber Security Manager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Dokumentenmanager (m/w/d) für Offshore-Projekte mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund