Gehaltsvergleich

Steuerberater/in in Dortmund

Sowohl Privatpersonen als auch Industrie- und Handelsunternehmen beraten der Steuerberater und die Steuerberaterin im Bereich Steuererklärungen und Finanzen. Sie unterstützen neben den steuerrechtlichen Angelegenheiten ihre Mandanten auch in betriebswirtschaftlichen und vermögensrechtlichen Fragen. Weiterhin übernehmen sie auch die Vertretung vor Finanzbehörden und -gerichten. Zu ihren weiteren Aufgaben gehören sowohl steuerrechtliche Prüfungen, wie auch die Wahrnehmung treuhänderischer Aufgaben, wie der Vermögensverwaltung, der Nachlasspflege oder der Liquidation. Hauptsächlich arbeiten der Steuerberater und die Steuerberaterin in Steuerberatungs-, Wirtschafts- und Buchprüfungsgesellschaften und -praxen. Der Beruf des Steuerberaters und der Steuerberaterin ist eine mit bundeseinheitlich geregelter Prüfung berufliche Weiterbildung. Sehr unterschiedlich fällt die Dauer der Vorbereitungskurse aus, da diese nicht rechtlich vorgeschrieben ist. Aufgrund der verschiedenen Unterrichtsformen in Vollzeit, Teilzeit, via Fernunterricht oder als Wochenendveranstaltung und der inhaltsbezogenen Struktur kann so ein Lehrgang bis zu 4 Jahren dauern. Von dem Steuerberater und der Steuerberaterin werden Steuersparmodelle überprüft und Verträge nach steuerlichen Gesichtspunkten beurteilt. Sie bieten Unternehmen auch betriebswirtschaftliche Hilfestellungen im Bereich Bilanzen und Zollangelegenheiten und der Planung der Rechtsform eines zukünftigen Unternehmens sowie bei dessen Umstrukturierungen. Zu ihren weiteren Aufgaben gehören auch Bank- und Finanzierungsgespräche, [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Steuerberater/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 27.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 15 Gehaltsdaten für den Beruf Steuerberater/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.926,83 6.018,52 4.192,58
Netto 1.791,21 4.197,16 2.651,44
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 3.280,00 8.921,00 4.969,20 73
Köln 74,3 2.310,00 7.583,33 4.746,80 71
Bielefeld 93,3 3.370,00 6.500,00 4.265,16 24
Oerlinghausen 96,6 2.275,00 4.333,33 3.417,62 20
Krefeld 65,7 1.386,00 7.085,00 3.374,17 19
Essen, Ruhr 32,2 3.043,48 5.500,00 4.493,77 19
Bonn 90,9 2.800,00 5.026,67 4.217,37 11
Paderborn 92,5 2.004,17 4.300,00 3.242,59 9
Gelsenkirchen 25,8 3.800,00 5.416,67 4.424,07 9
Iserlohn 23,1 3.791,67 14.285,71 5.391,01 9
[...]Investitionsentscheidungen und Unternehmensbewertungen sowie auch Auskünfte über steuerliche Aspekte von schenkungs- oder erbrechtlichen Angelegenheiten und der Altersvorsorge. Ihre Mandanten vertreten sie bei finanzgerichtlichen Verfahren oder Steuerstraf- und Bußgeldverfahren. Sie überprüfen die Rechtsmäßigkeit in der Steuerdurchsetzung von Steuerbescheiden und fungieren auch als Treuhänder und Treuhänderin, Insolvenz- und Vermögensverwalter und Insolvenz- und Vemögensverwalterin. Sie erstellen Gutachten und vermitteln bei Schiedsangelegenheiten. Die Jahresabschlüsse am Computer werden von dem Steuerberater und der Steuerberaterin im Büro erstellt mittels einer speziellen Software. In den Besprechungsräumen beraten sie ihre Mandanten und Mandantinnen sowie auch in dessen Geschäftsräumen. Weiterhin nehmen sie bei Finanzbehörden und Finanzgerichten Termine wahr. Von ihnen werden Buchführungsunterlagen, Jahresabschlüsse, Steuererklärungen und Steuerbescheide bearbeitet und geprüft. Die einschlägigen Gesetzestexte und Entscheidungssammlungen verwenden sie dabei als Informationsquellen. Um Mandanten in Steuersparmodellen und in der Vermögensanlage zu beraten recherchieren sie viel im Internet. Während ihrer Tätigkeit benötigen sie auch viel den PC sowie eine branchenspezifische Software zum Beispiel für die Erstellung von Steuererklärungen, Bilanzen und Rentabilitätsberechnungen. Üblicherweise erledigen sie die Kommunikation zu Mandanten oder Finanzverwaltungen via Telefon, Telefax oder E-Mail. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Bauingenieur (m/w/d) im Projekt Korridor B (HGÜ-Erdkabel) mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Elektroingenieur (m/w/d) im Schaltanlagenbau mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Java Software Developer (w/m/d) Customer Service mehr Info
Anbieter: SSI SCHÄFER Automation GmbH
Ort: Dortmund
Entwicklungsingenieur Verfahrenstechnik (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) für den Bereich Infomationstechnologie mehr Info
Anbieter: Erzbistum Paderborn
Ort: Dortmund