Gehaltsvergleich

Systemelektroniker/in in Karlsruhe (Baden)

Zu den Aufgaben des Systemelektronikers und der Systemelektronikerin gehören die Entwicklung von elektrischen und elektronischen Geräten und Systemen. Weiterhin stellen sie Muster und Einzelstücke her und planen die Serienfertigung und überwachen diese. Der Systemelektroniker und die Systemelektronikerin beraten Kunden und halten und setzen elektronische Geräte instand. Hauptsächlich arbeiten sie in Betrieben des Elektrotechnikhandwerks und der Elektronikindustrie. Ihr Einsatz erfolgt bei Herstellern von Mess-, Steuer- und Regelungseinrichtungen oder elektrischen Ausrüstungen. Auch Betriebe im Bereich des Maschinen- und Anlagebaus kommen als Arbeitgeber infrage. Der Systemelektroniker und die Systemelektronikerin stellen Büromaschinen, Computer, phono-, video- und medizintechnischen Geräten her und reparieren diese. Sie verarbeiten außer elektronischen Bauelementen auch mikroelektronische, mechanische und elektromechanische Bauteile. Der Systemelektroniker und die Systemelektonikerin stellen sowohl Einzelkomponenten als auch ganze Geräte und Systeme her und nehmen diese in Betrieb und halten sie instand. Sie konzipieren zunächst einen Prototypen, bei einem Neuauftrag erstellen sie dafür einen Schaltungsentwurf sowie die technischen Fertigungsanlagen. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört die Auswahl der geeigneten Bauteile und die Montage derer zu Gerten und Systemen. Die dazugehörigen Programme [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Systemelektroniker/in in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 25.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Systemelektroniker/in in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.817,78 2.817,78 2.817,78
Netto 1.714,83 1.714,83 1.714,83
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Kaiserslautern 67,8 1.400,00 1.950,00 1.666,60 10
Pforzheim 26,7 1.733,33 2.350,00 1.997,92 8
Bruchsal 19,9 1.333,33 3.200,00 2.476,19 7
Ditzingen 53,3 2.300,00 2.700,00 2.480,00 5
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.733,33 1.950,00 1.805,56 3
Eisenberg (Pfalz) 66,5 1.753,97 1.777,70 1.761,88 3
Stuttgart 64,1 3.120,00 4.145,18 3.632,59 2
Offenburg 66,9 2.436,76 2.524,47 2.480,62 2
Wachenheim an der Weinstraße 51,5 2.050,75 2.050,75 2.050,75 1
Pliezhausen 79,2 1.760,00 1.760,00 1.760,00 1
[...]werden ebenfalls von ihnen installiert. Sofern der Prototyp in Serie geht , werden von ihnen die Fertigungsabläufe geplant. Dafür richten sie die Anlagen und die Prüfsysteme ein. Sind elektrische und elektromechanische Baugruppen defekt werden von ihnen Fehlerdiagnosen durchgeführt, sowie Entstörungs und Instandsetzungsarbeiten auch im externen Kundendienst. Die Kundenberatung und Kundenbetreuung fällt ebenso in ihren Aufgabenbereich wie auch die Einweisung in die Bedienung sowie der Handhabung der Geräte. Im Sinne der Unfallvorschrift sind der Systemelektroniker und die Systemelektronikerin Elektrofachkräfte. In der Regel arbeiten der Systemelektroniker und die Systemelektronikerin entweder direkt beim Kunden vor Ort oder in der Firmenwerkstatt. Dort bauen sie dann elektronische Geräte und Systeme zusammen. Anschließend werden diese dann von ihnen in Betrieb genommen. Weiterhin führen Sie auch Prüf-, Wartungs- und Reparaturarbeiten durch. Die Arbeit erfolgt häufig im Team. Der Systemelektroniker und die Systemelektronikerin arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich ihren Arbeitsauftrag durch. Die gängigen Sicherheitsvorschriften werden bei der Ausführung ihrer Tätigkeit beachtet und mit den Kollegen abgesprochen. In der Regel arbeiten sie im Sitzen und Stehen. Auch Leitern und ähnliche Hilfen kommen bei ihnen zu Einsatz zum Beispiel beim Verlegen von Stromleitungen. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Ingenieur (w/m/d) Projektmanager Hochspannung mehr Info
Anbieter: Stuttgart Netze GmbH
Ort: Stuttgart
Sachbearbeiter*in Supply Chain Management (SCM) (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Medion AG
Ort: Essen
Pädagogische Leitung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bildungsakademie der Bauwirtschaft Baden-Württemberg gGmbH
Ort: Aalen
Inhouse Consultant (m/w/d) SAP HCM mehr Info
Anbieter: OEDIV KG
Ort: Bielefeld
Architekten / Bauingenieure (m/w/d) Schwerpunkt TGA mehr Info
Anbieter: SCHWAB engineers Projektmanagement GmbH
Ort: Hamburg