Gehaltsvergleich

Techn. Assistent/in - Metallographie/Werkstoffkunde in Wiesbaden

Technische Assistenten und Assistentinnen für Metallographie und Werkstoffkunde sind dafür zuständig, Metalle und andere Werkstoffe vor der Verarbeitung zu untersuchen und deren Eigenschaften zu ermitteln. Vorab bearbeiten sie die Proben, die sie beispielsweise ätzen, damit bestimmte Strukturen sichtbar werden. Sie planen den Ablauf der Versuche und bereiten die Versuchsaufbauten vor. Technische Assistenten und Assistentinnen für Metallographie und Werkstoffkunde führen radiologische, metallographische und weitere physikalische Analyseverfahren zur Untersuchung der Oberflächen durch. Sie setzen aber auch andere Untersuchungsmethoden wie Zugversuche oder die Härteprüfung zur Bestimmung der Festigkeit ein. Oft verwenden sie in den Versuchen EDV-Anlagen, wobei die Ergebnisse dann am Computer ausgewertet und protokolliert [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Techn. Assistent/in - Metallographie/Werkstoffkunde in Wiesbaden und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Wiesbaden im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 13.04.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 3 Gehaltsdaten für den Beruf Techn. Assistent/in - Metallographie/Werkstoffkunde in Wiesbaden gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 4.571,43 4.914,29 4.761,90
Netto 3.030,93 3.194,50 3.122,02
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wetzlar 54,9 1.906,67 5.648,50 3.916,38 18
Hanau 47,9 3.250,00 4.304,44 3.601,48 3
Frankfurt am Main 31,2 3.922,00 4.575,00 4.248,50 2
Astert 76,2 2.125,00 2.125,00 2.125,00 1
Blankenbach, Unterfranken 70,3 2.275,00 2.275,00 2.275,00 1
[...]werden. Technische Assistenten und Assistentinnen für Metallographie und Werkstoffkunde sind in Stahl- und Hüttenwerken, in herstellenden Betrieben der Metallindustrie oder in Gießereien beschäftigt. Weitere Möglichkeiten ergeben sich für sie bei Herstellern von elektronischen Bauteilen und Anlagen, von Elektromaschinen oder technischen Glaserzeugnissen. Ferner können sie im Fahrzeugbau oder in der Kunststoffverarbeitung, in Forschungsinstituten und im Bereich der physikalischen Beratung und Untersuchung eine Anstellung finden. Voraussetzung für den Zugang zu dieser Tätigkeit ist in der Regel eine landesrechtlich geregelte Ausbildung, die in schulischer Form an Berufsfachschulen und Berufskollegs stattfindet. Sie führt in den Bundesländern zu unterschiedlich bezeichneten Abschlüssen und dauert 2 Jahre. [nach oben]

Infos über Wiesbaden

Die Kurstadt Wiesbaden ist mit zahlreichen Thermalquellen sehr stark vom Tourismus geprägt. Neben den zahlreichen Kurgästen kommen die Besucher vor allem auch wegen des reichhaltigen Kulturangebotes, das durch Museen, Veranstaltungen, und Theater geprägt ist, sowie aufgrund der vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Überdies hinaus befinden sich zahlreiche Verwaltungsstellen und Institutionen in der Stadt. Außerdem ist die Medienlandschaft in der Stadt sehr stark vertreten. Die Einflüsse der Weinbauregion wirken sich auch auf die Gastronomie aus. Wiesbaden verfügt über ein dichtes Busliniennetz und ist per Autobahn und Schiene an das Fernstraßennetz angeschlossen. Auch ein Hafen ist vorhanden, der jedoch einen geringeren Stellenwert einnimmt.

Stellenangebote in Wiesbaden

Technische Mitarbeiterin / Technischer Mitarbeiter (w/m/d) im Sachgebiet IT-Service- und Technikcenter Zentrale mehr Info
Anbieter: Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Ort: Wiesbaden
Technikerin / Techniker (w/m/d) der Fachrichtung Bautechnik mehr Info
Anbieter: Hessen Mobil - Straßen- und Verkehrsmanagement
Ort: Wiesbaden