Gehaltsvergleich

Techniker/in - Bautechnik in Schutterwald

In der Fachrichtung Bautechnik übernehmen sie Aufgaben in der Bauleitung und der Bauabrechung. In verschiedenen Schwerpunkten entsprechend ihrer Fachrichtung wirken sie mit bei der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen, wie zum Beispiel beim Ausbau, dem Baubetrieb, der Bauerneuerung und der Bausanierung sowie auch beim Hochbau, dem Stahlbetonbau, dem Tiefbau und dem Verkehrsbau. Die Unternehmen in denen sie arbeiten sind Unternehmen des Hoch- und Tiefbaus und des Ausbaugewerbes. Doch auch Klempnereien oder Elektroinstallationsbetriebe kommen in Frage. Weitere Arbeitsfelder eröffnen sich bei Ingenieurbüros für bautechnische Gesamtplanung sowie auch in der öffentlichen Verwaltung. Der Bereich des Garten - und Landschaftsbaues, die Immobilienwirtschaft und Hersteller von Fertigbauteilen aus Holz oder Beton sind weitere Arbeitgeber. Im wesentlichen sind sie mit planerisch-technischen und baubetriebswirtschaftlichen oder Verwaltungsaufgaben auf der mittleren Führungsebene beschäftigt. Entwurfszeichnungen, Detail- und Ausführungspläne und Baumodelle werden von ihnen erstellt. Darüber hinaus führen sie unterschiedliche Berechnungen statistischer oder bauphysikalischer Art durch. Ausschreibungsunterlagen werden von ihnen kalkuliert sowie Baukosten und Angebote für Baugenehmigungsverfahren eingeleitet. Sie übernehmen die Koordination und Überwachung der Ausführung der Bauarbeiten auf der Baustelle nach den behördlichen Vorgaben. Des weiteren entnehmen sie auch [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Techniker/in - Bautechnik in Schutterwald und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Schutterwald im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 02.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 7 Gehaltsdaten für den Beruf Techniker/in - Bautechnik in Schutterwald gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.541,42 4.241,25 3.781,61
Netto 2.195,48 2.841,63 2.536,33
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Offenburg 5,2 1.601,45 1.978,26 1.852,66 3
Zweibrücken, Pfalz 96,8 4.333,33 4.766,67 4.550,00 2
Baden-Baden 42,9 3.250,00 3.575,00 3.412,50 2
Karlsruhe (Baden) 71,9 3.033,33 3.466,67 3.250,00 2
Stutensee 84,6 2.491,67 2.600,00 2.545,83 2
Blieskastel 98,8 2.491,67 2.491,67 2.491,67 1
Emmendingen 35,3 2.521,21 2.521,21 2.521,21 1
Mahlberg (Baden) 19,2 2.383,33 2.383,33 2.383,33 1
Wehr (Baden) 90,9 2.166,67 2.166,67 2.166,67 1
Kippenheim 17,1 3.168,75 3.168,75 3.168,75 1
[...]Boden- und Materialproben und untersuchen diese. Häufig sind sie nach der Bauausführung mit der Bauberechnung und Nachkalkulation beschäftigt. Ihre Kunden beraten der Techniker Bautechnik und die Technikerin Bautechnik in ihren Büros und erledigen dort auch zahlreiche Aufgaben am Bildschirm. Diese sind unter anderem die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und die Kostenkalkulation sowie die Kalkulation der Termine. Unterwegs sind sie oftmals an wechselnden Arbeitsorten manchmal auch im Ausland. Die Überwachung und Steuerung der Bauausführung übernehmen sie auf den Baustellen im Freien oder in Gebäuden und leiten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an. Das Bautagebuch führen sie wenn nötig auf der Baustelle in Containerbüros. Zu ihren Arbeitsmitteln zählen Baupläne, Bauvorschriften, Tabellen und Leistungsverzeichnisse. Zum Teil fertigen sie diese auch am Computer selbst an. Dort erstellen sie zum Beispiel Bauzeichnungen, Ausschreibungsunterlagen sowie Aufmaße oder Aufmaßzeichnungen im Anschluss an die Bauarbeiten. Eine einschlägige Software steht ihnen dafür zur Verfügung. Manchmal erstellen sie auch maßstabsgetreue Modelle der Bauvorhaben her. Ihnen unterliegt die Organisation der Baustelleneinrichtung, der Einsatz der benötigten Maschinen und die Anzahl der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die Abstimmung des Bauablaufs. Sie achten darauf, dass während der Bauphase die Sicherheitsbestimmungen und technischen Regeln eingehalten werden. [nach oben]

Infos über Schutterwald

Unweit von Offenburg liegt Schutterwald in der Rheinebene. In den letzten 150 Jahren ist aus einem Bauerndorf eine attraktive Wohngemeinde geworden, die sich selbst als "Dialekt- und Trachteninsel" bezeichnet. Schon 1268 wird Schutterwald erstmals urkundlich erwähnt, wobei aber nicht dem Ort sondern vielmehr dem große Wald das Interesse der Herrschenden galt, der wegen seines Holzreichtums begehrt und umkämpft war. Das Freizeitangebot wird sportlichen und kulturellen Vorlieben gerecht. Auch die vielen Vereine bieten für jeden etwas und tragen mit den von organisierten Veranstaltungen zur Attraktivität des Ortes bei. Das breitgefächerte Gewerbeangebot bietet Arbeitsplätze vor Ort und es finden sich hier auch einige bekannte Namen.

Stellenangebote in Schutterwald

Berater als Projektleiter (m/w/d) Software mehr Info
Anbieter: wiko Bausoftware GmbH
Ort: Freiburg im Breisgau
Aktuar (m/w/d) Neu- und Nachkalkulation Krankenversicherung mehr Info
Anbieter: Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts
Ort: München
Global Segment Manager (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ElringKlinger Kunststofftechnik GmbH
Ort: Bietigheim-Bissingen
SAP ABAP / UI5 Entwickler (m/w/x) mehr Info
Anbieter: über duerenhoff GmbH
Ort: Osnabrück
Systemberater / Consultant (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ISGUS GmbH
Ort: Hamburg