Gehaltsvergleich

Techniker/in - Lebensmitteltechnik (Feinkost u. Fertigger.) in Diepholz

Techniker und Technikerinnen der Fachrichtung Lebensmitteltechnik mit dem Schwerpunkt Feinkost und Fertiggerichte sind dafür zuständig, durch geeignete Konservierungsverfahren Lebensmittel haltbar zu machen. Sie stellen Tiefkühlkost, Konserven und bestimmte Feinkostprodukte her und entwickeln neue Technologien. Dabei sind sie beratend oder als Betriebs- oder Produktionsleiter bzw. als Betriebs- und Produktionsleiterinnen tätig. Sie kümmern sich um den Einkauf, die Produktionsplanung und die Bedienung der Anlagen und Maschinen. Die Qualitätskontrolle führen sie mit chemischen und biologischen Untersuchungen durch. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Entwicklung neuer Produkte und die Optimierung der Verpackungen und Waren, wozu sie stets neue Rezepte testen. Sie beteiligen sich an der betrieblichen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Techniker/in - Lebensmitteltechnik (Feinkost u. Fertigger.) in Diepholz und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Diepholz im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 09.11.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Techniker/in - Lebensmitteltechnik (Feinkost u. Fertigger.) in Diepholz gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.377,60 2.377,60 2.377,60
Netto 1.532,62 1.532,62 1.532,62
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Delbrück 93,8 2.600,00 2.816,67 2.723,33 5
Haren (Ems) 79,1 1.387,00 1.732,63 1.559,82 2
Lohne (Oldenburg) 11,7 2.377,60 2.377,60 2.377,60 2
Neustadt am Rübenberge 75,3 1.571,43 1.571,43 1.571,43 2
Rietberg 89,2 2.000,00 2.500,00 2.250,00 2
Rheine 71,5 3.791,67 3.791,67 3.791,67 1
Hannover 95,1 2.288,89 2.288,89 2.288,89 1
[...]Ausbildung und weisen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in neue Herstellungsabläufe und Bearbeitungsformen ein. Sie sind in Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie beschäftigt, wie zum Beispiel bei Herstellern von Würzmitteln, Konfitüren oder Fleischfertiggerichten. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten ergeben sich in Betrieben, die Maschinen für das Ernährungsgewerbe herstellen. Sie können aber auch in Catering-Unternehmen und Kantinen arbeiten. Voraussetzung für diese Tätigkeit ist üblicherweise die Absolvierung einer landesrechtlich geregelten schulischen Weiterbildung zum Techniker bzw. zur Technikerin mit der Fachrichtung Lebensmitteltechnik und dem Schwerpunkt Feinkost und Fertiggerichte. Die Weiterbildung findet an Berufskollegs bzw. Fachschulen statt und dauert in Vollzeit 2 Jahre. [nach oben]

Infos über Diepholz

Diepholz ist die viertgrößte Gemeinde im gleichnamigen Landkreis und liegt in Niedersachsen. Kulturell bietet Diepholz einiges, sei es die Wasserburg Diepholz mit dem Heimatmuseum, das Aschener Heimatmuseum oder das Theater. Verkehrstechnisch ist die Stadt sehr gut erschlossen mit den Bundesstraßen 69, 51 und 214. Auch über die Autobahn A 1 ist Diepholz über die Anschlussstellen Holdorf oder Vechta gut zu erreichen. Die Bahnlinie Bremen-Osnabrück führt durch die Stadt, ein Anschluss an das S-Bahn-Netz Bremen ist geplant. Der größte Arbeitgeber der Stadt Diepholz ist der Fliegerhorst. Sämtliche weiterführende Schulen befinden sich am Ort, außerdem eine Fachhochschule für Wirtschaft und Technik mit den Studienzweigen Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen.

Stellenangebote in Diepholz

Leitung (w/m/d) des Fachbereichs Liegenschaften mehr Info
Anbieter: Landkreis Diepholz über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG
Ort: Diepholz