Gehaltsvergleich

Technische/r Fachkaufmann/-frau - Werkzeuge/Maschinen in Dörth

Der Technische Fachkaufmann und die Technische Fachkauffrau für den Bereich Werkzeuge und Maschinen übernimmt verantwortungsvolle und betriebswirtschaftliche Organisations- und Sachbearbeitungsaufgaben in Werkzeugherstellungsfirmen sowie in Werkzeugeinzel- und Großhandelsbetrieben in den Bereichen Kundendienst, Verkauf, Einkauf, Material- und Lagerwirtschaft. Zu seinen Aufgaben zählen Verhandlungen mit Lieferanten, Kundenberatung, Kalkulationen und Kostenrechnungen. Außerdem übernimmt er die Beobachtung der Marktsituation sowie die Regelung effizienter Betriebsabläufe sowohl im Personal- und Rechnungswesen als auch in der Organisation von Betrieben und Büros. Auch die Ausarbeitung von betriebswirtschaftlichen Daten und das Vorlegen entsprechender [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Technische/r Fachkaufmann/-frau - Werkzeuge/Maschinen in Dörth und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dörth im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 02.04.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 1 Gehaltsdaten für den Beruf Technische/r Fachkaufmann/-frau - Werkzeuge/Maschinen in Dörth gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 3.683,33 3.683,33 3.683,33
Netto 2.491,22 2.491,22 2.491,22
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Sulzbach (Taunus) 67,8 2.600,00 4.000,00 3.525,00 4
Frankfurt am Main 78,6 5.101,87 5.333,33 5.179,02 3
Reichshof 89,4 2.615,38 2.907,89 2.761,64 2
Bonn 73,4 2.073,17 2.073,17 2.073,17 1
Katzweiler 72,8 3.600,00 3.600,00 3.600,00 1
[...]Analysen und Berichte fallen in seinen Zuständigkeitsbereich. Technische Fachkaufmänner und Technische Fachkauffrauen für Werkzeuge und Maschinen werden vorwiegend in Einzel- und Großhandelsfachbetrieben für Werkzeuge, Maschinen und Zubehör eingesetzt. Sie arbeiten aber auch in Industrieunternehmen - beispielsweise im Werkzeug- und Maschinenbau. Auch Betriebe, die Werkzeuge und Maschinen vermieten, kommen als Arbeitgeber in Betracht. Um den Beruf des/der Technischen Fachkaufmannes/Fachkauffrau ausüben zu können, ist üblicherweise eine berufliche Weiterbildung erforderlich. Diese wird von unterschiedlichen Bildungsinstituten angeboten, in der Regel in Form von Fern- und Blockunterricht durchgeführt und dauert etwa zwei Jahre. [nach oben]

Stellenangebote in Dörth

(Senior) Ingenieur der Energie- oder Verfahrenstechnik m/w/d mehr Info
Anbieter: Pyreg
Ort: Dörth