Gehaltsvergleich

Teilkoch/köchin in Bad Vilbel

Teilköche und Teilköchinnen sind in Küchen vorbereitend tätig. Das Wiegen, Putzen, Schälen und Schneiden gehören zu ihrem Aufgabenbereich. Während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit zur Teilköchin werden die Auszubildenden mit Rezepten für diverse Gerichte vertraut gemacht. Das fachgerechte Zubereiten und Anrichten von Beilagen, Suppen, Desserts und Soßen gehört ebenso zu ihren Fähigkeiten wie die Kenntnis der entsprechenden Küchenmaschinen und deren Wartung und Pflege. In Großküchen und Kantinen sind sie häufig auf die Herstellung bestimmter Speisen spezialisiert. Körperliche Belastbarkeit, ein ausgeprägter Sinn für Hygiene und Ordnung, handwerkliches Geschick sowie eine den Anforderungen der Gastronomie entsprechende Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sind zwingende Voraussetzung zur Ausübung dieser Tätigkeit. Während der Ausbildung zum Teilkoch bzw. zur Teilköchin werden den Auszubildenden Kenntnisse in der Unfallverhütung, im Arbeits- und Gesundheitsschutz, in der Lagerhaltung und Lagerkontrolle sowie in der Zubereitung diverser Gerichte vermittelt. Das sachgerechte Zerlegen und Vorbereiten von Fleisch, das Verarbeiten von Früchten und Gemüse sowie alle Kenntnisse rund um den Umgang mit den Maschinen (Wartung, Reinigung, Bedienung) werden ebenso vermittelt.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Teilkoch/köchin in Bad Vilbel und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Bad Vilbel im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 19.10.2011 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Teilkoch/köchin in Bad Vilbel gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.475,00 1.575,00 1.525,00
Netto 1.183,66 1.252,70 1.218,18
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Frankfurt am Main 8,8 1.025,00 2.050,00 1.564,29 23
Mannheim, Universitätsstadt 80 1.092,00 1.760,00 1.555,04 11
Ludwigshafen am Rhein 81,4 758,33 1.274,00 1.065,03 8
Hanau 13,1 1.440,00 2.000,00 1.752,00 5
Langen (Hessen) 21,9 1.083,33 1.300,00 1.213,33 5
Hammelburg 82,4 1.923,08 2.019,23 1.961,54 5
Wilnsdorf 84,2 600,00 1.200,00 1.060,00 5
Erbach (Odenwald) 61,3 440,00 1.440,00 970,00 4
Kiedrich, Rheingau 50,4 1.800,00 3.000,00 2.500,00 4
Montabaur 70,9 1.200,00 1.280,00 1.240,00 4

Infos über Bad Vilbel

Bad Vilbel liegt im Bundesland Hessen im Wetteraukreis. Die Stadt grenzt direkt an Frankfurt am Main. Bad Vilbel liegt im Süden der Wetterau. Aufgrund der fruchtbaren Böden wurde hier vermutlich schon in der Jungsteinzeit gesiedelt. Vilbel wurde erstmals im Jahr 774 in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Lorsch erwähnt. 1948 wurde Vilbel, aufgrund seiner zahlreichen Quellen, das Prädikat "Bad" verliehen. Der Stadtkern von Bad Vilbel ist geprägt durch viele erhaltene fränkische Fachwerkhäuser. Die Stadt ist überregional durch die Burgfestspiele bekannt. Diese finden seit 1987 jedes Jahr von Anfang Juni bis Anfang September in der Wasserburg statt. Bad Vilbel liegt verkehrsgünstig und ist mit einem Bahnhof und drei Haltestellen an das Netz der Deutschen Bahn angeschlossen.

Stellenangebote in Bad Vilbel

Medizinische Fachangestellte, Arzthelferin (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Kardiocentrum Frankfurt an der Klinik Rotes Kreuz
Ort: Bad Vilbel