Gehaltsvergleich

Teilkoch/köchin in Nördlingen

Teilköche und Teilköchinnen sind in Küchen vorbereitend tätig. Das Wiegen, Putzen, Schälen und Schneiden gehören zu ihrem Aufgabenbereich. Während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit zur Teilköchin werden die Auszubildenden mit Rezepten für diverse Gerichte vertraut gemacht. Das fachgerechte Zubereiten und Anrichten von Beilagen, Suppen, Desserts und Soßen gehört ebenso zu ihren Fähigkeiten wie die Kenntnis der entsprechenden Küchenmaschinen und deren Wartung und Pflege. In Großküchen und Kantinen sind sie häufig auf die Herstellung bestimmter Speisen spezialisiert. Körperliche Belastbarkeit, ein ausgeprägter Sinn für Hygiene und Ordnung, handwerkliches Geschick sowie eine den Anforderungen der Gastronomie entsprechende Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten sind zwingende Voraussetzung zur Ausübung dieser Tätigkeit. Während der Ausbildung zum Teilkoch bzw. zur Teilköchin werden den Auszubildenden Kenntnisse in der Unfallverhütung, im Arbeits- und Gesundheitsschutz, in der Lagerhaltung und Lagerkontrolle sowie in der Zubereitung diverser Gerichte vermittelt. Das sachgerechte Zerlegen und Vorbereiten von Fleisch, das Verarbeiten von Früchten und Gemüse sowie alle Kenntnisse rund um den Umgang mit den Maschinen (Wartung, Reinigung, Bedienung) werden ebenso vermittelt.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Teilkoch/köchin in Nördlingen und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Nördlingen im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 27.05.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 3 Gehaltsdaten für den Beruf Teilkoch/köchin in Nördlingen gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.360,00 1.360,00 1.360,00
Netto 785,92 1.059,47 877,10
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Hemau 96,4 1.610,00 2.300,00 1.881,02 16
Neuburg an der Donau 51,8 1.000,00 2.000,00 1.473,10 13
Schorndorf (Württemberg) 71,1 700,00 5.416,67 2.576,19 7
Nürnberg, Mittelfranken 78,4 13,60 1.360,00 1.099,85 7
Waiblingen (Rems) 87,9 450,00 1.636,36 1.214,54 6
Heilbronn (Neckar) 98,9 410,00 1.200,00 933,89 3
Ellwangen (Jagst) 29,8 1.120,00 1.600,00 1.360,00 2
Fürth, Bayern 76,6 600,00 900,00 750,00 2
Ingolstadt, Donau 69,1 1.152,00 1.400,00 1.276,00 2
Filderstadt 96,4 1.227,27 1.280,00 1.253,64 2

Infos über Nördlingen

Bei Nördlingen handelt es sich zum einen um eine große Kreisstadt und zum anderen aber auch um eine ehemalige freie Reichsstadt. Gelegen in dem Landkreis Donau-Ries in Schwaben verfügt Nördlingen über eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur in nahezu allen Bereichen. Hierbei handelt es sich auch um den öffentlichen Verkehr. Die Wirtschaft setzt sich auf den verschiedensten Unternehmen zusammen. Bei diesen kann man in keinster Art und Weise eine Eingrenzung der Branchen vornehmen. Jedoch kann man davon ausgehen, dass es sich hierbei in erster Linie eben auch um mittelständische Unternehmen in den verschiedensten Bereichen handelt. Eine zentrale Rolle übernimmt im Wesentlichen der regionale Handel.

Stellenangebote in Nördlingen

Ingenieur Manufacturing (m/w/d) mehr Info
Anbieter: LRE Medical GmbH
Ort: Nördlingen