Gehaltsvergleich

Telefonagent/in in Bonn

Telefonagenten und Telefonagentinnen kümmern sich um die Erledigung unterschiedlicher Dienstleistungen am Telefon. Im Rahmen dieser Tätigkeit arbeiten sie vorwiegend bei Call- und Contact-Centern sowie Kunden- und Service-Centern und kümmern sich dabei um Kundenbindung, Neukundengewinnung und Vertrieboptimierung. Je nach Einsatzgebiet wird zwischen Inbound- und Outbound-Bereich unterschieden. Bei der Ausbildung zum Telefonagenten oder zur Telefonagentin handelt es sich um eine Aus- oder Weiterbildung, welche von den Lehrgangsträgern intern geregelt wird. Die Dauer der Aus- oder Fortbildung unterscheidet sich je nachdem um welchen Lehrgang es sich handelt und ob dieser von der Industrie- und Handelskammer oder von privaten Bildungsträgern durchgeführt wird. In der Regel wird die Ausbildung innerhalb von drei bis zehn Monaten abgeschlossen. Wer sich für den Beruf des Telefonagenten oder der Telefonagentin interessiert, sollte über gute Deutschkenntnisse verfügen. Kenntnisse einer oder mehrerer Fremdsprachen sowie PC-Kenntnisse sind ebenfalls förderlich. Des Weiteren sollte man gerne mit Menschen umgehen und eine gewisse Neigung zu kundenorientierter und sprachbezogener Tätigkeit besitzen. Auch ein Interesse an schriftlicher Tätigkeit sowie an Datenverarbeitung und Informatik ist von Vorteil. Der angehende Telefonagent oder respektive die angehende Telefonagentin erwirbt im Rahmen der Ausbildung Kenntnisse in den Bereichen Akquisition, Auftragsannahme, Auftragsbearbeitung, E-Mail-Kommunikation und E-Mail-Korrespondenz, Kundenberatung und Kundenbetreuung sowie Telemarketing und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Telefonagent/in in Bonn und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Bonn im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 15.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 23 Gehaltsdaten für den Beruf Telefonagent/in in Bonn gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.131,00 2.510,27 1.956,53
Netto 885,13 1.692,71 1.422,03
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 24,6 987,86 3.500,00 1.961,79 43
Düsseldorf 58,7 585,00 3.250,00 1.730,61 42
Bochum 83,9 1.200,00 4.875,00 2.407,80 29
Essen, Ruhr 80 933,33 2.708,33 1.528,73 28
Dortmund 90,9 1.282,89 2.321,14 1.625,56 22
Mönchengladbach 69,9 800,00 4.392,60 1.938,21 19
Frechen 28,5 500,00 1.428,00 908,08 15
Lüdenscheid 64,9 1.000,00 2.470,00 1.870,00 14
Mülheim an der Ruhr 79,4 2.641,43 3.521,90 2.816,44 13
Duisburg 81,7 600,00 2.385,14 1.591,27 13
[...]Telefonverkauf. Im Einzelnen bedeutet dies, dass die angehenden Telefonagenten und Telefonagentinnen beispielsweise lernen, wie man Informationen verarbeitet, z. B. durch Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanksysteme oder auch das Internet. Zum Lehrgang gehören ebenso kaufmännische und rechtliche Grundlagen sowie das Wissen über eine geeignete Arbeitsplatzorganisation. Natürlich werden auch die Aufgaben und Vor- und Nachteile des Call-Centers behandelt. Da man als Telefonagent oder Telefonagentin meist telefonieren muss, lernt man während der Ausbildung auch dies in professioneller und kundenorientierter Weise zu tun. Auch das Verhalten im Falle von Reklamationen oder der Abbau von Stress nach aggressiven und schwierigen Kunden wird geschult. Hat der oder die Angehörige dieses Berufes nach dem Erwerb weiterer Kenntnisse und Fertigkeiten die Ausbildung erfolgreich absolviert, kümmert er/sie sich zum Beispiel um die Erteilung von Auskünften (z. B. Fahrplanauskünfte), um das Führen von Verkaufsgesprächen oder auch um die Akquisition von Kunden. Arbeitet der Telefonagent oder die Telefonagentin beim Versandhandel oder in einem Teleshopping-Unternehmen kümmert er/sie sich meist um die Aufnahme von Bestellungen. Viele Angehörige dieses Berufes führen auch Umfragen im Rahmen von Kundenbefragungen und soziologischen Befragungen durch. Des Weiteren sind viele Telefonagenten und Telefonagentinnen mit der Durchführung von Beratungsgesprächen und der Suche nach Problemlösungen an Hotlines beschäftigt oder nehmen im Rahmen des Beschwerdemanagements Reklamationen an. [nach oben]

Infos über Bonn

Die ehemalige Hauptstadt der BRD ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort und Börsenplatz im Westen Deutschlands. Viele nationale Unternehmen haben hier ihren Sitz. Die Medienlandschaft setzt sich aus einigen Fernseh- und Radiosendern, sowie mehreren Zeitungen zusammen. Immer wichtiger wird der Tourismus in der Stadt, der bereits zahlreichen Erwerbstätigen Arbeit bietet. In Bonn haben immer noch einige staatliche Institutionen, sowie mehrere internationale UNO Institutionen ihren Sitz. Über den Flughafen Köln/Bonn können Ziele im In- und Ausland angeflogen werden. Das Straßenbahn- und Busnetz ist gut ausgebaut und verbindet die Knotenpunkte der Stadt. Mehrere Autobahnen stellen gemeinsam mit den Bahnhöfen den Anschluss an das Fernverkehrsnetz sicher.

Stellenangebote in Bonn

Fachgebietsleiterin / Fachgebietsleiter Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Ort: Bonn
Mitarbeiter (w/m/d) Vertriebsinnendienst mehr Info
Anbieter: Bechtle GmbH & Co. KG
Ort: Bonn
Restaurant-, Hotelfachfrau/mann, Küchenmeister/in (w/m/d) mehr Info
Anbieter: DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.
Ort: Bonn
Mitarbeitende im sozialen Dienst (m/w/d), Mitarbeitende im Sozial Kulturellen Dienst (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Caritasverband für die Stadt Bonn e. V.
Ort: Bonn
Kaufmännischer Mitarbeiter (w/m/d) Faktura mehr Info
Anbieter: Bechtle GmbH & Co. KG
Ort: Bonn