Gehaltsvergleich

Telefonagent/in in Dortmund

Telefonagenten und Telefonagentinnen kümmern sich um die Erledigung unterschiedlicher Dienstleistungen am Telefon. Im Rahmen dieser Tätigkeit arbeiten sie vorwiegend bei Call- und Contact-Centern sowie Kunden- und Service-Centern und kümmern sich dabei um Kundenbindung, Neukundengewinnung und Vertrieboptimierung. Je nach Einsatzgebiet wird zwischen Inbound- und Outbound-Bereich unterschieden. Bei der Ausbildung zum Telefonagenten oder zur Telefonagentin handelt es sich um eine Aus- oder Weiterbildung, welche von den Lehrgangsträgern intern geregelt wird. Die Dauer der Aus- oder Fortbildung unterscheidet sich je nachdem um welchen Lehrgang es sich handelt und ob dieser von der Industrie- und Handelskammer oder von privaten Bildungsträgern durchgeführt wird. In der Regel wird die Ausbildung innerhalb von drei bis zehn Monaten abgeschlossen. Wer sich für den Beruf des Telefonagenten oder der Telefonagentin interessiert, sollte über gute Deutschkenntnisse verfügen. Kenntnisse einer oder mehrerer Fremdsprachen sowie PC-Kenntnisse sind ebenfalls förderlich. Des Weiteren sollte man gerne mit Menschen umgehen und eine gewisse Neigung zu kundenorientierter und sprachbezogener Tätigkeit besitzen. Auch ein Interesse an schriftlicher Tätigkeit sowie an Datenverarbeitung und Informatik ist von Vorteil. Der angehende Telefonagent oder respektive die angehende Telefonagentin erwirbt im Rahmen der Ausbildung Kenntnisse in den Bereichen Akquisition, Auftragsannahme, Auftragsbearbeitung, E-Mail-Kommunikation und E-Mail-Korrespondenz, Kundenberatung und Kundenbetreuung sowie Telemarketing und [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Telefonagent/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 06.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 22 Gehaltsdaten für den Beruf Telefonagent/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.282,89 2.321,14 1.625,56
Netto 891,36 1.546,63 1.140,09
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Köln 74,3 987,86 3.500,00 1.961,79 43
Düsseldorf 59,1 585,00 3.250,00 1.730,61 42
Bochum 17,8 1.200,00 4.875,00 2.407,80 29
Essen, Ruhr 32,2 933,33 2.708,33 1.528,73 28
Osnabrück 92,6 820,08 2.648,42 1.629,57 23
Bonn 90,9 1.131,00 2.510,27 1.956,53 23
Münster, Westfalen 51,4 747,50 1.761,26 1.402,19 23
Mönchengladbach 80,1 800,00 4.392,60 1.938,21 19
Paderborn 92,5 866,67 2.302,31 1.527,23 17
Frechen 80,7 500,00 1.428,00 908,08 15
[...]Telefonverkauf. Im Einzelnen bedeutet dies, dass die angehenden Telefonagenten und Telefonagentinnen beispielsweise lernen, wie man Informationen verarbeitet, z. B. durch Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanksysteme oder auch das Internet. Zum Lehrgang gehören ebenso kaufmännische und rechtliche Grundlagen sowie das Wissen über eine geeignete Arbeitsplatzorganisation. Natürlich werden auch die Aufgaben und Vor- und Nachteile des Call-Centers behandelt. Da man als Telefonagent oder Telefonagentin meist telefonieren muss, lernt man während der Ausbildung auch dies in professioneller und kundenorientierter Weise zu tun. Auch das Verhalten im Falle von Reklamationen oder der Abbau von Stress nach aggressiven und schwierigen Kunden wird geschult. Hat der oder die Angehörige dieses Berufes nach dem Erwerb weiterer Kenntnisse und Fertigkeiten die Ausbildung erfolgreich absolviert, kümmert er/sie sich zum Beispiel um die Erteilung von Auskünften (z. B. Fahrplanauskünfte), um das Führen von Verkaufsgesprächen oder auch um die Akquisition von Kunden. Arbeitet der Telefonagent oder die Telefonagentin beim Versandhandel oder in einem Teleshopping-Unternehmen kümmert er/sie sich meist um die Aufnahme von Bestellungen. Viele Angehörige dieses Berufes führen auch Umfragen im Rahmen von Kundenbefragungen und soziologischen Befragungen durch. Des Weiteren sind viele Telefonagenten und Telefonagentinnen mit der Durchführung von Beratungsgesprächen und der Suche nach Problemlösungen an Hotlines beschäftigt oder nehmen im Rahmen des Beschwerdemanagements Reklamationen an. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Softwareentwickler*in .NET Industry (w/m/d) mehr Info
Anbieter: SMF GmbH
Ort: Dortmund
Contract Lawyer / Volljurist (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Manager Business Development / PMO (m/w/d) mehr Info
Anbieter: blikk/MRH
Ort: Dortmund
Teamleiter:in Revenue Management & Pricing - Leisure Routes (m/w/divers) mehr Info
Anbieter: Eurowings Aviation GmbH
Ort: Dortmund
Schulleitung (m/w/d) Ergotherapie mehr Info
Anbieter: COGNOS AG
Ort: Dortmund