Gehaltsvergleich

Telefonist/in in Dortmund

Telefonist / in arbeiten in Firmen aller Wirtschaftszweige, in den öffentlichen oder privaten Organisationen, Verbänden und Interessenvertretungen. Vor allem bedienen sie Telefonanlagen, leiten Gespräche weiter, nehmen Informationen entgegen oder sie werden Auskunft erteilen, wie z.B. die Terminvergabe, des weiteren werden sie die allgemeine Büroarbeiten erledigen, das verschicken von Faxen, beantworten und bearbeiten von E-Mails, weiterhin gehört zu ihren Aufgaben sich um den Postein- und -ausgang so wie um diverse Schreibarbeiten, Ablagearbeiten und das bestellen von Büromaterialien. Wenn sie im Empfangsbereich arbeiten, übernehmen sie dort auch Zusatzaufgaben wie den Empfang von Gästen, die Betreuung der Gardarobe, werden Auskünfte erteilen oder werden sogar Dienstleistungen im Service erledigen. Telefonist /in arbeiten in der Regel bei Telefonzentralen von Firmen und Behörden oder bei Dienstleistungsunternehmen im Bereich Telekommunikation. Unerlässlich für die Bedienung der Telefonanlagen sind dabei technische Kenntnisse und das Beherrschen von Hardware und einschlägiger Software. Hierbei handelt es sich um Punkte, die unbedingt erfüllt und gegeben sein müssen. In der Regel müssen sie noch weitere Bürotätigkeiten übernehmen und so ist enorm wichtig, dass sie die gängigen Programme beherrschen. Zu diesen gehören zum einen Word und Excel und zum anderen spezielle Bestellsoftware oder spezielle Kundendatenbanken. Bei den Arbeitgebern sind allgemeine Kenntnisse die auf das Sekretariatswesen und über die allgemeinen Verwaltungsarbeiten wünschenswert. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Telefonist/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 03.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 140 Gehaltsdaten für den Beruf Telefonist/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 704,17 4.766,67 1.776,41
Netto 559,66 2.721,06 1.236,19
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Düsseldorf 59,1 552,50 3.500,00 1.682,62 154
Köln 74,3 624,00 2.720,00 1.704,77 128
Essen, Ruhr 32,2 541,67 3.157,89 1.728,41 112
Duisburg 50,7 800,00 2.666,67 1.655,70 89
Langenfeld (Rheinland) 58,7 950,00 3.000,00 1.793,48 70
Münster, Westfalen 51,4 640,00 2.333,33 1.536,19 67
Bielefeld 93,3 510,00 2.363,64 1.528,37 51
Mönchengladbach 80,1 584,35 2.544,75 1.692,43 43
Leverkusen 60,7 976,00 1.656,00 1.385,22 41
Bonn 90,9 960,00 2.900,70 1.818,73 38
[...]Gründe hierfür sind die Terminabsprache und weitere Tätigkeiten wie die Materialbestellung und die Ausgabe dieser. Gerade wenn man in Unternehmen arbeitet, die international agieren, ist es von Vorteil wenn man über Fremdsprachenkenntnisse verfügt. Neben gutem Ausdrucksvermögen und klarer, deutlicher Aussprache ist vor allem freundliches, serviceorientiertes Auftreten enorm wichtig. Problemlos sollte auch der persönliche Umgang z.B. mit Kunden sein, insbesondere dann wenn Telefonistinnen im Empfangsbereich arbeiten. Ein wichtiges Element ihrer Arbeit ist die Teamarbeit und so sind funktionierende Kooperativ und zuvorkommendes Arbeiten mit internen Mitarbeitern enorm wichtig. Teilweise kann es vorkommen, dass sie auch im Schichtbetrieb arbeiten. Das Einkommen in diesem Beruf ist wesentlich von den gestellten Anforderungen abhängig und machen einen wesentlichen Teil dessen aus. Aber auch die Menge an Berufserfahrung und Verantwortlichkeit fließen letzten Endes in diesen Punkt ein. In der Regel bekommen sie zu einem Grundgehalt Zulagen und Sonderzahlungen wie zum Beispiel ein 13. Monatsgehalt oder Weihnachtsgeld. Ebenso fließt in diese Kategorie das Urlaubsgeld ein. Allerdings muss hierbei beachtet werden, dass die Einkommen von Region zu Region recht unterschiedlich ist und es somit keinen einheitlichen Tarif gibt. Aber auch die Branche in der sie arbeiten, beeinflusst das Gehalt maßgeblich. So kann man teilweise von einer Bruttovergütung in Höhe von 1771 bis 1947 Euro betragen. Aber diese Werte sind ausschließlich zur Orientierung geeignet. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Ingenieur (m/w/d) technisches Vertragsmanagement mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Volljurist (m/w/d) Zivilrecht für Offshore-Projekte mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
(Senior) Teamleiter Financial IT Controlling (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ALDI International Services GmbH & Co. oHG
Ort: Dortmund
Bankkaufmann/Baufinanzierungsberater B2C Dortmund (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Interhyp Gruppe
Ort: Dortmund
Referent (m/w/d) Projektkommunikation mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund