Gehaltsvergleich

Uhrmacher/in in Frankfurt am Main

Uhrmacher und Uhrmacherinnnen stellen Uhrwerke jeder Art her, übernehmen ihre Wartung, Pflege, Instandsetzung und führen Reparaturarbeiten durch. Dabei beschränken sie sich nicht nur auf mechanische Klein- und Großuhren, sondern beschäftigen sich ebenso mit elektronischen Zeitmessgeräten. Um die Funktionstüchtigkeit wiederherzustellen, müssen sie die Geräte meist zerlegen und mechanische Kleinstteile austauschen, die sie zum Teil eigenständig angefertigt haben. Sie informieren sich über neue Modetrends und beraten ihre Kunden fachgerecht. Mögliche Arbeitsfelder für Uhrmacher und Uhrmacherinnen sind die industrielle Uhrenfertigung und das Uhrenhandwerk. Dort arbeiten sie beispielsweise in Reparaturwerkstätten oder in Uhreneinzelhandelsgeschäften. Die Ausbildung dauert drei Jahre; angeboten wird sie in Einrichtungen der Industrie und des Handwerks. Hier lernen die angehenden Uhrmacher und Uhrmacherinnen, Zeitmessgeräte nach Zeichnungen anzufertigen, Uhren zu justieren, zu messen und ihre Funktion zu überprüfen. Sie erproben das Austauschen von Uhrenteilen, machen sich mit Gravurtechniken vertraut und lernen Grundsätze des Verkaufens kennen. Uhrmacher und Uhrmacherinnen sollten sorgfältig und präzise arbeiten. Sie müssen gut mit Kunden umgehen und auf ihre Wünsche eingehen können.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Uhrmacher/in in Frankfurt am Main und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Frankfurt am Main im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 02.07.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Uhrmacher/in in Frankfurt am Main gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.166,67 2.166,67 2.166,67
Netto 1.428,52 1.644,89 1.536,70
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Aschaffenburg 36,9 1.500,00 1.800,00 1.671,88 18
Gießen, Lahn 52 1.385,64 1.743,59 1.569,10 8
Wiesbaden 31,2 1.500,00 1.900,00 1.653,33 6
Hanau 16,8 2.100,00 2.400,00 2.250,00 2
Rüsselsheim 23,1 2.210,53 2.210,53 2.210,53 2
Fuchsstadt, Unterfranken 89,3 1.245,83 1.516,67 1.381,25 2
Haßloch, Pfalz 89,3 1.625,00 1.625,00 1.625,00 2
Meisenheim, Glan 85,4 2.016,00 2.765,33 2.390,67 2
Marburg / Lahn 78,2 2.039,00 2.039,00 2.039,00 1
Ober-Mörlen 27,9 1.950,00 1.950,00 1.950,00 1

Infos über Frankfurt am Main

Frankfurt am Main war schon immer ein wirtschaftliches Zentrum in Deutschland. Heutzutage ist Frankfurt vor allem ein wichtiges und international bedeutendes Finanzzentrum und Börsenplatz. Aber auch viele andere nationale und internationale Unternehmen des Handels und des Dienstleistungssektors setzen auf die gute Infrastruktur in Frankfurt am Main und sind deshalb auch hier vertreten. Das Messezentrum Frankfurt ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor und zieht regelmäßig zahlreiche Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland an. Auch der IT-Sektor ist in Frankfurt stark vertreten. Der Flughafen gehört zu den größten der Welt und sorgt neben Bahn, Rheinschifffahrt und Autobahn für die nationale und internationale Verkehrsanbindung.

Stellenangebote in Frankfurt am Main

Uhrmacher (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Bucherer Deutschland GmbH
Ort: Frankfurt am Main