Gehaltsvergleich

Versandfertigmacher/in in Halle (Westfalen)

Für den Beruf Versandfertigmacher/in ist keine spezielle Ausbildung erforderlich. Es handelt sich um eine Helfertätigkeit im Lager- und Versandbereich. Die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten werden im Rahmen der Einarbeitung vermittelt. Einige Voraussetzungen sollte man trotzdem mitbringen, beispielsweise körperliche Belastbarkeit. Das Arbeiten im Team sollte keine Probleme bereiten, und auch die Bereitschaft, Anweisungen zu folgen sollte selbstverständlich vorhanden sein. Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit werden immer vorausgesetzt und die Fähigkeit, auch in Stresssituationen nicht den Überblick zu verlieren, ist auch als Versandfertigmacher/in sehr hilfreich. Wenn man im Versand von Lebensmitteln tätig ist, muss ein aktuell gültiges Gesundheitszeugnis vorliegen. Branchenabhängig sind die Vorschriften bezüglich Arbeitssicherheit oder Hygiene unbedingt zu beachten. Die meisten Firmen achten bei der Einstellung auch auf die Vertrauenswürdigkeit des Bewerbers und verlangen oft ein Führungszeugnis. Versandfertigmacher/innen arbeiten im Betrieben, welche Waren verschicken. Das können Warenhäuser sein, die auch im Versandhandel tätig sind, oder Firmen, die ihre Umsätze lediglich über ein Onlinegeschäft tätigen. Hier sind alle [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Versandfertigmacher/in in Halle (Westfalen) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Halle (Westfalen) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 12.03.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 7 Gehaltsdaten für den Beruf Versandfertigmacher/in in Halle (Westfalen) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.220,83 2.708,33 2.422,02
Netto 1.557,77 1.879,72 1.727,18
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Melle, Wiehengeb 14,9 1.428,00 2.445,39 1.919,05 42
Iserlohn 90,5 1.960,00 3.428,57 2.760,44 18
Werne 67,3 1.541,36 1.778,74 1.651,06 13
Steinhagen, Westfalen 7,8 1.600,00 4.604,17 2.461,88 12
Löhne 26,2 880,00 1.840,00 1.416,58 9
Bielefeld 12 1.700,00 3.473,68 2.335,06 8
Beverungen 81,9 2.857,14 2.857,14 2.857,14 8
Herford 22,9 1.920,00 2.240,00 2.032,63 8
Hannover 97,9 977,55 1.600,00 1.482,51 7
Ahlen, Westfalen 46,3 1.405,00 2.004,17 1.872,83 6
[...]Sparten vertreten, vom Drogeriemarkt über die Erotikbranche, Kleidung, Lebensmittel, Kosmetik, Tierfutter, oder auch Medikamente, die Liste ließe sich nahezu endlos fortführen. Auch bei Zulieferfirmen für Produktionsfirmen findet man eine Anstellung als Versandfertigmacher/in. Auch wenn der Beruf keine Anforderungen an eine Ausbildung stellt, so gibt es dennoch auch hier Aufstiegsmöglichkeiten. Gerade in Firmen mit mehr Mitarbeitern und größerem Umsatz sind die Versandfertigmacher/innen in Gruppen aufgeteilt. Qualifizierte und zuverlässige Mitarbeiter/innen werden gerne als Vorarbeiter oder Schichtleiter oder in der Kontrolle beschäftigt. Wer über genügend Organisationsgeschick und Einsatzfreude verfügt, hat gute Chancen auf eine solche Beförderung. Die Bezahlung orientiert sich am Tarif für Lagerarbeiter. Die Arbeitszeit ist unterschiedlich, teilweise wird in Schichten gearbeitet. Die Tätigkeit bietet sich auch als Nebenjob in Form einer geringfügigen Beschäftigung an, oder als Studentenjob in den Semesterferien. In branchenabhängigen Saisonzeiten werden Versandfertigmacher/innen in befristeten Arbeitsverhältnissen gesucht, beispielsweise in der Lebkuchenherstellung zum Versand der Bestellungen in der Vorweihnachtszeit. [nach oben]

Infos über Halle (Westfalen)

Halle (Westfalen) liegt im Kreis Gütersloh im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Stadt ist ein lohnenswertes Ziel für alle Kulturinteressierten. Im Ortskern finden sich noch zahlreiche Fachwerkbauten und sowohl inner- wie auch außerorts viele Denkmäler. Aus dem Jahre 1540 stammt das Wasserschloss Tatenhausen. Auch Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten, da im Tatenhauser Wald noch seltene Fledermausarten leben. Über die Bundesstraße 68 ist Halle an das Fernstraßennetz angebunden, die Bundesautobahn 33 ist hier seit Jahrzehnten in Planung. Mit der Bahnstrecke Osnabrück-Bielefeld gibt es auch eine entsprechende Schienenanbindung. Halle verfügt zwar nicht über einen eigenen Flughafen, der Flughafen Münster/Osnabrück ist jedoch in einer knappen Stunde zu erreichen.

Stellenangebote in Halle (Westfalen)

Bauingenieur / Architekt (m/w/d) mehr Info
Anbieter: August Storck KG
Ort: Halle (Westfalen)
Anwendungstechniker (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Mondi Halle GmbH
Ort: Halle (Westfalen)