Gehaltsvergleich

Versicherungskaufmann/-frau in Gründau

Der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau haben eine dreijährige Ausbildungszeit in einem Versicherungsunternehmen absolviert. Es ist für diesen Beruf kein bestimmter Schulabschluss zwingend vorgeschrieben, die meisten Versicherungskaufmänner und Versicherungskauffrauen haben jedoch zumindest einen mittleren Schulabschluss. Nach Beendigung der Ausbildung werden der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau in allen Bereichen des Versicherungswesens eingesetzt. Dazu gehören neben dem Außenddienst auch die Arbeit im Unternehmen. Der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau im Außendienst berät den Kunden vor Ort, sichtet die vorhandenen Versicherungen und eruiert im Gespräch mit dem Kunden dessen Bedarf, macht ihm Empfehlungen für die Optimierung seiner Versicherungen und schließt dann letztendlich auch Verträge ab. Diese Verträge werden von anderen Versicherungskaufleuten im Unternehmen überprüft. Der zuständige Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau bearbeiten die Anträge, fertigen Policen aus, ändern oder ergänzen die Unterlagen, stellen die Rechnungen aus und verwalten die Kundendaten. Auch bei Schadenfällen sind der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau vor Ort. Sie nehmen die Schäden auf, überprüfen die Ansprüche des Kunden, bestellen Gutachter und wickeln den [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Versicherungskaufmann/-frau in Gründau und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Gründau im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.04.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 3 Gehaltsdaten für den Beruf Versicherungskaufmann/-frau in Gründau gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 782,61 2.500,00 1.702,39
Netto 481,85 1.606,98 1.087,23
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wiesbaden 66,3 832,00 6.416,67 3.780,37 462
Frankfurt am Main 35,7 946,32 7.187,92 3.198,44 305
Mannheim, Universitätsstadt 96,4 749,19 6.283,33 3.006,70 161
Heidelberg (Neckar) 96,5 1.328,77 7.839,27 3.450,56 75
Würzburg 75 806,00 4.062,50 2.363,92 72
Mainz am Rhein 67,9 740,00 4.608,16 2.591,26 53
Bad Homburg vor der Höhe 38 2.200,00 5.243,33 3.421,93 53
Oberursel (Taunus) 40,5 2.059,20 5.741,67 3.721,91 50
Limburg an der Lahn 80 778,00 5.000,00 2.166,17 35
Wetzlar 58,1 2.267,42 5.833,33 3.333,33 35
[...]Schaden ab. Der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau müssen sich ständig weiterbilden, denn gerade im Bereich der Versicherung- vor allem im Bereich Lebensversicherungen und Vorsorge- kommen ständig neue Gesetze und Vorschriften hinzu. Um ihre Kunden optimal betreuen zu können müssen der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau ständig auf dem laufenden sein, ihren Kundenstamm pflegen und den Kunden auf solche Änderungen hinweisen. Gerade durch die Fülle dieser Vorschriften und Änderungen haben sich viele Versicherungskaufmänner und Versicherungskauffrauen auf bestimmte Bereiche spezialisiert, gerade im Bereich der Vorsorge. Andere wiederum betreuen nur Firmenkunden und sind jederzeit Ansprechpartner für diese Klientel. Der Beruf des Versicherungskaufmanns und der Versicherungskauffrau ist anstrengend und erfordert viel Einsatz. Der Versicherungskaufmann und die Versicherungskauffrau arbeiten meistens in Versicherungsunternehmen, haben jedoch auch die Möglichkeit in anderen Firmen tätig zu sein. Sie können auch durchaus bestehende Agenturen mit eingeführtem Kundenstamm übernehmen, oder eine solche aufbauen und auf selbstständiger Basis für eine bestimmte Versicherung tätig sein. Oder sie vertreten mehrere Versicherungen und bieten ihrem Kunden damit ein breiteres Auswahlspektrum bei der Entscheidung. [nach oben]

Infos über Gründau

Gründau am gleichnamigen Fluss in Hessen ist eine Gemeinde mit Sieben Dörfern die vor der Gebiets Reform 1971 noch selbständig waren. Das Industriegebiet im Gemeindeteil Lieblos verschafft seit seiner Fertigstellung der Gemeinde immer mehr Wirtschaftlichen Einfluss und überregionale Geldmittel. Die Autobahn A66 versorgt dabei die vor Ort Produzierenden Betriebe mit Material aus ganz Europa und sorgt auch gleich für den geignetten Abtransport. Zwar nicht Lieblos selbst, aber andere Gemeindeteile besitzen einen Anschluss ans Schienenetz der deutschen Bahn. Zwar sind es nur wenige Einnahme Quellen doch profitiert die Gemeinde auch ein Wenig vom Fremdenverkehr und vereinzelten Übernachtungsgästen zur Sommersaison.

Stellenangebote in Gründau

Aushilfe für den Empfang im Fahrsicherheitszentrum (m/w/d) mehr Info
Anbieter: ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Ort: Gründau
Aushilfe Disposition im Fahrsicherheitszentrum mehr Info
Anbieter: ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Ort: Gründau