Gehaltsvergleich

Wachmann/-frau - Alarmzentrale in Karlsruhe (Baden)

Wachmänner und Wachfrauen in der Alarmzentrale sind für die Fernüberwachung in Betrieben des Wach- bzw. Sicherheitsschutzes zuständig. Sie koordinieren Fahrtziele und Fahrtrouten der Sicherheitstransporte und -fahrzeuge sowie der Wachleute. Des Weiteren gehört es zu ihren Aufgaben, eingehende Einbruchsalarme von Unternehmen oder Privathaushalten entgegenzunehmen, die ihre Notrufsysteme und Alarmanlagen auf die Alarmzentrale geschaltet haben. Diese Alarme leiten sie an Kontaktpersonen weiter. Falls nötig und falls im Vertrag mit dem Kunden vereinbart, müssen außerdem Polizei, Feuerwehr, technischer Notdienst, der Hausmeister oder sonstige Stellen kontaktiert werden. Darüber hinaus sind Wachmänner und Wachfrauen in der Alarmzentrale für die Überprüfung der Computer- und Kommunikationstechnik zuständig. Bei Fehlermeldungen veranlassen sie die nötigen Reparatur- oder Wartungsarbeiten. Arbeitsmöglichkeiten finden Wachmänner und Wachfrauen in der Alarmzentrale bei Wach- und Sicherheitsdiensten mit eigenen Brandmelde-, Einbruchs- und Alarmzentralen. Der Beruf ist kein klassischer Ausbildungsberuf. Um ihn ausüben zu können, ist in der Regel eine Aus- oder Weiterbildung in der Wach- und Sicherheitsbranche erforderlich - mit Sachkundeprüfung gemäß der Gewerbeverordnung.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Wachmann/-frau - Alarmzentrale in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 15.03.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Wachmann/-frau - Alarmzentrale in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.087,88 2.596,62 2.342,25
Netto 1.624,11 1.652,74 1.638,43
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 1.368,00 2.123,83 1.662,38 4
Heidelberg (Neckar) 51,2 1.191,67 1.993,33 1.697,22 3
Ludwigsburg (Württemberg) 59,5 2.355,07 2.355,07 2.355,07 2
Bann, Pfalz 70,1 1.765,83 1.765,83 1.765,83 1
Stuttgart 64,1 2.400,00 2.400,00 2.400,00 1
Siegelsbach, Kraichgau 59,1 3.600,00 3.600,00 3.600,00 1
Weinheim (Bergstraße) 63,8 2.358,97 2.358,97 2.358,97 1
Ehningen (Kreis Böblingen) 56 2.311,11 2.311,11 2.311,11 1

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Studienassistent*in / Study Nurse mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart
Qualitätsvorausplaner (m|w|d) in der Entwicklungsabteilung mehr Info
Anbieter: ESCHA GmbH & Co. KG'
Ort: Halver
Vertriebsmitarbeiter (w/m/d) im Außendienst mehr Info
Anbieter: MÜPRO GmbH
Ort: Hagen (Westfalen)
Pflegefachkräfte (m/w/d) für die Psychotherapeutische Neurologie mehr Info
Anbieter: Kliniken Schmieder
Ort: Konstanz
Professur W3 für Musizierendengesundheit (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Musikhochschule Lübeck
Ort: Lübeck