Gehaltsvergleich

Warenhausdetektiv/in in Dortmund

Der Warenhausdetektiv bzw. die Warenhausdetektivin übernimmt in Kaufhäusern und Geschäften die Sicherung der Waren gegen Diebstahl. Mit Hilfe von Überwachungskameras überwacht er Kunden und Verkaufsräume. Warenhausdetektive werden im Einzelhandel oder in großen Warenhäusern sowie bei Wach- und Sicherheitsdiensten eingesetzt. Der Warenhausdetektiv bzw. die Warenhausdetektivin sollte subtil und möglichst unerkannt die Interessen seiner Klienten wahren und den Eigentumsschutz gewährleisten. Üblicherweise ist zur Ausübung dieses Berufs eine Aus- oder Weiterbildung im Ermittlungswesen oder auf dem Gebiet Schutz und Sicherheit erforderlich. Eine solide Vorbildung - zum Beispiel als Kaufmann, Rechtspfleger, Polizist, beim Bundesgrenzschutz oder bei der Bundeswehr - ist von Vorteil. Ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis ist zwingend notwendig. Anforderungen zur Ausbildung als Warenhausdetektiv bzw. Warenhausdetektivin können von der Zentralstelle im Detektivgewerbe oder beim Bundesverband Deutscher Detektive in Bonn angefragt werden. Die IHK bietet Lehrgänge mit Abschluss zum geprüften Detektiv an. Im Übrigen kann jeder Bürger mit einem Gewerbeschein ein privates Detektivbüro eröffnen, sofern er unbescholten ist.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Warenhausdetektiv/in in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 26.10.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 4 Gehaltsdaten für den Beruf Warenhausdetektiv/in in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 832,00 2.880,00 1.713,44
Netto 663,75 2.004,14 1.238,10
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bielefeld 93,3 1.280,00 1.400,00 1.343,33 6
Holzwickede 11,6 1.520,00 1.600,00 1.547,50 4
Marl, Westfalen 30,5 1.300,00 1.625,00 1.462,50 3
Heiligenhaus bei Velbert 41,3 1.270,00 1.565,22 1.417,61 2
Wuppertal 34,1 1.247,62 1.500,00 1.373,81 2
Düsseldorf 59,1 1.404,00 1.404,00 1.404,00 2
Mülheim an der Ruhr 41,6 1.444,44 1.588,89 1.516,67 2
Oer-Erkenschwick 20 995,00 1.400,00 1.197,50 2
Kaarst 67 1.440,00 1.462,50 1.451,25 2
Almersbach 93,4 960,00 1.300,00 1.130,00 2

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

WIG-Schweißer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Mode- und Verkaufsberater/in (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Kuhn Maßkonfektion GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund
Teamleiter Endmontage (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund
Cloud Architect (w/m/d) mehr Info
Anbieter: UNIORG Gruppe
Ort: Dortmund
Hardwareentwickler (m/w/d) für Komfortelektronik mit Schwerpunkt für Hochfrequenztechnologie mehr Info
Anbieter: KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG
Ort: Dortmund