Gehaltsvergleich

Werkstattmeister/in (Kfz) in Karlsruhe (Baden)

Der Werkstattmeister und die Werkstattmeisterin im Kfz-Gewerbe sind für die Einteilung der Reparaturen und die Auslastung von Werkstatt und personal zuständig. Erlernt haben sie den Beruf eines Kfz-Mechanikers und einer Kfz-Mechanikerin, den die im Regelfall auch einige Jahre ausgeübt haben. Anschließend haben sie eine Meisterschule besucht oder sich nebenberuflich weiter gebildet und eine Meisterprüfung abgelegt. Mit der Meisterprüfung haben sie unter anderem auch die Erlaubnis erhalten, Auszubildende auszubilden und bestimmte Funktionen im Beruf wahrzunehmen, die sie als Facharbeiter vorher nicht ausüben durften. Dazu gehört unter anderem auch die Befähigung, die Arbeiten von den ihnen unterstellten Facharbeitern zu überprüfen. Der Werkstattmeister und die Werkstattmeisterin sprechen mit den Kunden, wenn diese ein Fahrzeug zur Reparatur bringen. Sie stellen den Fahler fest und machen dem Kunden einen Kostenvoranschlag. Anschließend vereinbaren sie einen Termin für die Reparatur des Fahrzeugs. Dabei haben sie sowohl die Auslastung des Personals wie auch der Werkstatt zu berücksichtigen. [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Werkstattmeister/in (Kfz) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 10.04.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 29 Gehaltsdaten für den Beruf Werkstattmeister/in (Kfz) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.327,27 4.222,22 3.159,99
Netto 1.461,42 2.604,81 1.989,97
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Mosbach (Baden) 67,4 2.500,00 4.170,83 3.437,16 67
Schwäbisch Hall 99 2.941,98 4.496,92 3.656,96 54
Ludwigshafen am Rhein 53,2 1.800,00 2.800,00 2.233,29 39
Stuttgart 64,1 2.300,00 5.362,50 3.487,76 38
Bühl (Baden) 38,1 2.800,00 4.250,00 3.801,15 30
Kaiserslautern 67,8 1.600,00 4.550,00 2.801,65 27
Pforzheim 26,7 81,17 3.358,33 2.112,33 22
Heilbronn (Neckar) 62,7 1.750,00 4.170,83 3.034,40 21
Schöfferstadt Gernsheim 84,5 2.153,85 3.801,54 2.929,00 18
Bad Dürkheim an der Weinstraße 54,1 1.950,00 4.848,48 2.788,71 18
[...]Das bedeutet, sie müssen die Reparaturen so planen, das sowohl Maschinen, Werkzeuge und Arbeiter ausgelastet sind, ohne das unnötige Wartezeiten dadurch entstehen, das beispielsweise ein Gerät wie beispielsweise eine Hebebühne oder Grube nicht zur Verfügung stehen und ohne das Leerzeiten für die Mitarbeiter und die Geräte entstehen, in denen diese nicht arbeiten können. Das erfordert ein großes Maß an Planung und Einteilung. Nach der Reparatur machen sie mit dem Fahrzeug eine Probefahrt und überprüfen die Reparatur auf deren Durchführung. Wenn alles in Ordnung ist, überprüfen sie den Arbeitsbereicht des Facharbeiters und arbeiten mit an der Rechnungserstellung. Sie übergeben das reparierte oder gewartete Fahrzeug dem Kunden und klären mit diesem nochmals etwaige Fragen des Kunden ab. Der Werkstattmeister und die Werkstattmeisterin teilen auch die Auszubildenden zur Arbeit ein und überprüfen und überwachen deren Fortschritte. Sie nehmen Einblick in die Berichtshefte und stellen Schwachstellen fest, bei denen das Erlernte nochmals vertieft werden muss. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Außendienstmitarbeiter (m/w/d) Bereich Healthcare mehr Info
Anbieter: Medela Medizintechnik GmbH & Co. Handels KG
Ort: Karlsruhe (Baden)