Gehaltsvergleich

Wirtschaftsassistent/in - Fremdsprachen/Touristik in Hamburg

Die Berufsbezeichnung Wirtschaftsassistent bzw. Wirtschaftsassistentin im Bereich Fremdsprachen und Touristik ist veraltet. Die aktuelle Bezeichnung für Personen, die in diesem Beruf tätig sind, lautet Touristikassistent bzw. Touristikassistentin. Sie sind in der Zusammenstellung von Reiseangeboten, in der Vermittlung und im Verkauf von Dienstleistungen im Bereich Tourismus sowie in der Kundenberatung im Tourismusmarketing tätig. Hierzu gehören die Vermittlung von kompletten Urlaubspaketen, die Preisauskunft und der Einkauf von Reisen - zum Beispiel bei Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, Busgesellschaften oder Hotelketten. Außerdem sind Touristikassistenten und Touristikassistentinnen mit den Reisebestimmungen und Besonderheiten [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Wirtschaftsassistent/in - Fremdsprachen/Touristik in Hamburg und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Hamburg im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 18.02.2009 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Wirtschaftsassistent/in - Fremdsprachen/Touristik in Hamburg gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.343,33 2.686,67 2.015,00
Netto 996,47 1.648,79 1.322,63
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bremen 94,7 2.800,00 2.800,00 2.800,00 1
Wentorf bei Hamburg 17,5 1.656,93 1.656,93 1.656,93 1
[...]der einzelnen Länder vertraut, etwa mit den Visa-Bestimmungen und Informationen über notwendige Impfungen. Das Haupttätigkeitsfeld liegt bei Reiseveranstaltern, in Tourismusbüros und in Verbänden. Alternative Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich in Hotels und Callcentern aus dem Bereich Reiseberatung und -vermittlung. Dieser Beruf ist eine rein schulische Ausbildung und wird lokal nach den Bestimmungen der Bundesländer durchgeführt; die Dauer beträgt zwei Jahre. Zum Abschluss erfolgt eine Prüfung vor dem jeweiligen Bildungsträger. Zugang bekommt man mit einem mittleren Bildungsabschluss (erweiterte Berufsbildungsreife oder Fachoberschulreife). Es gibt auch Bildungsträger, die ein Abitur (Fachhochschulreife) voraussetzten. [nach oben]

Infos über Hamburg

Hamburg ist nach Berlin die zweitgrößte Stadt in Deutschland. Hamburg ist eine berühmte Hansestadt und noch heute ein international bedeutendes Wirtschaftszentrum. Der Hafen der Stadt spielt eine wichtige Rolle. Über ihn werden jährlich große Mengen an Waren in die EU importiert und aus der EU exportiert. Viele logistische Unternehmen, aber auch Schiffbaubetriebe, Banken, Medienunternehmen, sowie Betriebe des Maschinenbaus, der Chemieindustrie und des Elektroniksektors sind in der Stadt angesiedelt. Ein dichtes S- und U-Bahnnetz, sowie das Busliniennetz und einige Fährlinien sorgen für die Verbindungen in der Stadt. Über Bahn, Autobahn, Flughafen und Hafen ist die Stadt an das nationale und internationale Verkehrsnetz angeschlossen.

Stellenangebote in Hamburg

Wirtschaftswissenschaftler (m/w/d) Steuerberatung - Transfer Pricing mehr Info
Anbieter: Deloitte
Ort: Hamburg