Gehaltsvergleich

Wirtschaftskaufmann/frau - Einzelhandel in Frankfurt am Main

Wirtschaftskaufmänner bzw. Wirtschaftskauffrauen im Einzelhandel sind für die Beratung und Informierung von Kunden verantwortlich. Sie verkaufen Waren unterschiedlichster Art. Weiterhin sind Sie für das Einkaufs- und Lagerwesen zuständig und sind bei der Sortimentauswahl und bei Marketingaktionen beteiligt. Betriebswirtschaftliche Aufgaben gehören ebenso ins Aufgabenfeld eines Wirtschaftskaufmanns bzw. einer Wirtschaftskauffrau im Einzelhandel. Ihre Arbeitgeber können sehr vielfältig sein. Bei Supermärkten, Kaufhäusern, Baumärkten, im Versandhandel oder in Einzelhandelsgeschäften ist eine Tätigkeit ebenso denkbar wie bei Fleischereien, Bäckereien, Gemüseläden oder Tabakläden. Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre. Darüber hinaus handelt es sich um einen anerkannten Beruf nach dem Berufsausbildungsgesetz. Die Ausbildung findet jedoch ohne Spezialisierungen in Bezug auf Fachrichtungen oder Schwerpunkte statt. Eine Spezialisierung ist allerdings durch die Festlegung auf ein Sortiment oder durch Wahl einer gesonderten Qualifikationseinheit möglich. Angeboten wird die Ausbildung in der Regel von Berufsschulen in Verbindung mit den entsprechenden Ausbildungsbetrieben. Eine schulische Ausbildung ist aber ebensogut möglich.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Wirtschaftskaufmann/frau - Einzelhandel in Frankfurt am Main und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Frankfurt am Main im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 07.01.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 5 Gehaltsdaten für den Beruf Wirtschaftskaufmann/frau - Einzelhandel in Frankfurt am Main gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.000,00 4.000,00 2.457,14
Netto 1.554,34 3.108,68 1.909,62
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Bisterschied 84,7 2.329,17 2.329,17 2.329,17 6
Würzburg 96,9 671,67 2.166,67 1.471,53 3
Mannheim, Universitätsstadt 71,7 1.300,00 1.643,67 1.414,56 3
Marktheidenfeld 72,5 1.665,00 2.210,53 1.937,76 2
Neustadt an der Weinstraße 93,3 1.200,00 2.500,00 1.850,00 2
Aschaffenburg 36,9 1.516,67 1.950,00 1.733,33 2
Langen (Hessen) 13,8 2.000,00 2.424,50 2.212,25 2
Gießen, Lahn 52 520,00 1.440,00 980,00 2
Amorbach 65,2 2.000,00 2.265,00 2.132,50 2
Bad Homburg vor der Höhe 12,1 1.787,50 2.708,33 2.247,92 2

Infos über Frankfurt am Main

Frankfurt am Main war schon immer ein wirtschaftliches Zentrum in Deutschland. Heutzutage ist Frankfurt vor allem ein wichtiges und international bedeutendes Finanzzentrum und Börsenplatz. Aber auch viele andere nationale und internationale Unternehmen des Handels und des Dienstleistungssektors setzen auf die gute Infrastruktur in Frankfurt am Main und sind deshalb auch hier vertreten. Das Messezentrum Frankfurt ist ein wichtiger Wirtschaftsmotor und zieht regelmäßig zahlreiche Aussteller und Besucher aus dem In- und Ausland an. Auch der IT-Sektor ist in Frankfurt stark vertreten. Der Flughafen gehört zu den größten der Welt und sorgt neben Bahn, Rheinschifffahrt und Autobahn für die nationale und internationale Verkehrsanbindung.

Stellenangebote in Frankfurt am Main

Wirtschaftsjurist FH oder Jurist mit dem 1. Staatsexamen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Landwirtschaftliche Rentenbank
Ort: Frankfurt am Main