Gehaltsvergleich

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r in Münster, Westfalen

Die Aufgabe der Zahnmedizinischen Fachangestellten ist es, die Zahnärzte bei den Behandlungen und allen anderen Tätigkeiten in der Praxis zu unterstützen und sie somit zu entlasten. So empfangen und betreuen sie die Patienten, organisieren die einzelnen Praxisabläufe und assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen. Zum größten Teil arbeiten Zahnmedizinische Fachangestellte in Zahnarztpraxen. Aber auch in Zahn-, Mund- und Kieferkliniken sowie in universitären Zentren für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde kommen sie zum Einsatz. Der Beruf ist in der Bundesrepublik Deutschland staatlich anerkannt. Die Ausbildung zu der Zahnmedizinischen Fachangestellten dauert in der Regel drei Jahre und wird in dem Bereich der freien Berufe angeboten. In Zahnarztpraxen sind medizinische Fachangestellte am Empfang für die Patienten die ersten Ansprechpartner. Gleiches gilt für Krankenkassen und Labors. So gehört es zu ihren Aufgaben Termine zu vereinbaren und diese zu verwalten. Außerdem nehmen sie die Daten der Patienten auf. Im Behandlungszimmer müssen sie schließlich die Instrumente und Materialien vorbereiten und bei der Behandlung und der Untersuchung dem Zahnarzt assistieren. Auf dessen Anweisung rühren sie Füllungen oder Abdruckmassen für die Gebissabdrücke an und machen Röntgenaufnahmen. Bei den Patienten leisten sie Aufklärungsarbeit über die Karies- und Parodontalprophylaxe und bewegen sie zu der Mundhygiene. Wenn eine Behandlung abgeschlossen ist, müssen sie die Arbeitsflächen reinigen und die zahnmedizinischen Instrumente sterilisieren. Sie [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r in Münster, Westfalen und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Münster, Westfalen im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 09.01.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 106 Gehaltsdaten für den Beruf Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r in Münster, Westfalen gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 500,00 5.085,85 1.640,71
Netto 426,68 3.372,09 1.170,77
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Essen, Ruhr 71,5 516,00 2.800,00 1.549,78 194
Duisburg 85,1 700,00 3.120,00 1.581,33 166
Dortmund 51,4 572,00 4.310,00 1.653,48 134
Solingen 95,1 500,00 3.250,00 1.623,26 97
Wuppertal 83,9 690,00 2.500,00 1.546,66 92
Bochum 61 1.100,00 1.965,16 1.546,90 90
Remscheid 92,2 1.080,00 2.823,89 1.734,77 73
Oberhausen, Rheinland 77,6 490,00 2.080,00 1.417,46 70
Mülheim an der Ruhr 78,8 487,50 3.230,07 1.500,75 64
Osnabrück 43,9 1.125,00 2.933,33 1.639,32 56
[...]dokumentierten die Behandlungsabläufe der einzelnen Patienten, erfassen die erbrachten Leistungen für die Abrechnung mit Krankenversicherungen und Labors, planen die Behandlungstermine und erledigen den anfallenden Schriftverkehr in der Zahnarztpraxis. Bei den meisten Praxen wäre ein reibungsloser Ablauf ohne die zahnmedizinischen Fachangestellten gar nicht mehr möglich. Sie organisieren egal ob beim Empfang, im Behandlungszimmer oder in der Verwaltung, die kompletten Abläufe. Letzten Endes sorgen sie dafür, dass die Zahnärzte konzentriert und zuverlässig arbeiten können. Ihre Aufgaben beginnen also schon vor der eigentlichen Behandlung. Jedes mal von neuen stellen sie das notwendige Material hin räumen vor der Öffnung der Praxis das Wartezimmer auf. In der Regel müssen sie während ihrer Arbeit eine weiße Hose und ein weißes Shirt tragen. Zahnmedizinische Fachangestellte vereinen in sich Freundlichkeit, Organisationstalent, Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit. Das Einkommen der Zahnmedizinischen Fachangestellten ist sehr unterschiedlich und insbesondere von Branche zu Branche verschieden. Neben den Fähigkeiten, Kenntnissen und Erfahrungen hängt es aber vor allem von der Region ab in der sie arbeiten. Neben der Grundvergütung leisten vereinzelte Arbeitgeber Sonderzahlungen. Unter diesen versteht man Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und ein 13. Monatsgehalt. Auch wenn die Einkommen sehr unterschiedlich sind, kann man davon ausgehen, dass eine Zahnmedizinische Fachangestellte ein Bruttoeinkommen zwischen 1300 und 1800 Euro hat. [nach oben]

Infos über Münster, Westfalen

Die Stadt Münster, die auch Fahrradstadt genannt wird, weil die Fahrradwege in der Stadt gut ausgebaut sind und das Fahrrad im Straßenverkehr häufig zu finden ist, beherbergt zahlreiche Verwaltungseinrichtungen wie beispielsweise Gerichte. Auch unterschiedliche Bildungseinrichtungen finden sich in der Stadt. Einige Betriebe der Fahrzeug- und Chemieindustrie haben in Münster ihren Sitz. Ansonsten ist das wirtschaftliche Bild der Stadt aber eher vom Dienstleistungssektor und dort vor allem vom Finanzbereich geprägt. Auch zahlreiche Forschungsinstitute machen Münster zu einem Zentrum der Wissenschaft. Aufgrund der hohen Nutzung des Fahrrades für viele Strecken in der Stadt und der Fußgängerfreundlichkeit wird der Nahverkehrsdienst hauptsächlich durch Busse geleistet.

Stellenangebote in Münster, Westfalen

Technischer Game Designer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH
Ort: Bingen am Rhein
Business Development Manager* mehr Info
Anbieter: VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH
Ort: Wiesbaden
Applikations-/ Projektingenieur (m/w/d) Bildverarbeitungssoftware mehr Info
Anbieter: MVTec Software GmbH
Ort: München
Personalsachbearbeiter in Teilzeit mit 50% (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg
Ort: Stuttgart
Medizinisch-technischer Radiologieassistent (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Chirurgische Klinik Seefeld
Ort: Seefeld