Gehaltsvergleich

Zahntechniker/in (Kieferorthopädie) in Karlsruhe (Baden)

Zahntechniker und Zahntechnikerinnen für Kieferorthopädie stellen im Auftrag und nach den Vorgaben von Zahnärzten und Zahnärztinnen Spangen, Bissschablonen, Prothesen, Kronen und Brücken her. Sie arbeiten dabei mit verschiedenen Werkstoffen wie beispielsweise Gips, Keramik, Kunststoff, Metallen sowie auch einigen High-Tech-Werkstoffen. Die vielfältige und aufwändige Gestaltung und Anfertigung erfordert ein hohes Maß an naturwissenschaftlicher Kenntnis und gestalterisches Können. Zahntechniker und Zahntechnikerinnen für Kieferorthopädie brauchen außerdem viel Ausdauer, Geschick und Geduld. Sie sollten sich außerdem ständig über neue Techniken und Werkstoffe auf dem Laufenden halten. Besondere schulische Voraussetzungen gibt es nicht - mindestens ein Hauptschulabschluss sollte allerdings vorhanden sein. Die Ausbildung zum Zahntechniker erfolgt in zahntechnischen Labors und in der Berufsschule und dauert in der Regel 3 1/2 Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildung ist, im Gegensatz zu anderen Ausbildungsberufen, aufgrund des umfangreichen Fachgebietes unüblich. Ungefähr in der Mitte der Ausbildungszeit findet eine Zwischenprüfung statt. Eine spätere Fortbildung zum Zahntechnikermeister bietet die Möglichkeit, ein eigenes Labor aufzubauen und zu führen.

Sie beziehen Ihr Gehalt als Zahntechniker/in (Kieferorthopädie) in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 29.07.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 4 Gehaltsdaten für den Beruf Zahntechniker/in (Kieferorthopädie) in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.200,00 2.285,71 1.621,43
Netto 913,22 1.739,47 1.208,49
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Ettlingen 6,2 4.250,00 4.450,00 4.303,13 18
Tübingen 71,6 1.711,11 2.900,96 2.625,72 15
Landau in der Pfalz 30,1 6.500,00 12.300,00 7.551,67 12
Schwäbisch Hall 99 2.350,83 3.250,00 2.758,89 11
Göppingen 99,8 2.796,20 3.638,80 3.103,82 11
Pirmasens 61,3 2.300,00 2.850,00 2.515,40 9
Pforzheim 26,7 1.400,00 2.159,00 1.821,67 9
Sindelfingen 57,3 1.400,00 2.200,00 1.656,14 6
Rutesheim 47,2 2.580,65 2.838,71 2.731,18 6
Frankenthal (Pfalz) 59,3 410,00 1.000,00 644,00 5

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Specialist (m/w/d) Network Deployment mehr Info
Anbieter: Vodafone GmbH
Ort: Ratingen
Leiter Personal und Entgeltabrechnung (m/w/d) mehr Info
Anbieter: über Jobware Personalberatung
Ort: Chemnitz
Servicemonteur für Kran- und Toranlagen (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Elektromaschinenbau Schulze GmbH
Ort: Hannover
Facharzt/-ärztin* für Nuklearmedizin / Doppelfacharzt (Radiologie, Nuklearmedizin) als Oberarzt zur Übernahme der Leitung der Nuklearmedizin mehr Info
Anbieter: Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH
Ort: Stuttgart
Mitarbeiter Akquise / Vertrieb (m/w/d) mehr Info
Anbieter: bib International College
Ort: Hannover