Gehaltsvergleich

Zerspanungsmechaniker/in - Automaten-Drehtechnik in Karlsruhe (Baden)

Der Zerspanungsmechaniker und die Zerspanungsmechnikerin haben ihren Beruf imRahmen einer dreijährigen Ausbildung erlernt. Schulische Voraussetzungen für den Beruf des Zerspanungsmechanikers und der Zerspanungsmechnikerein sind nicht gefordert, jedoch werden Bewerber mit einem mittleren Schulabschluß oder einem qualifizierten Hauptschulabschluss bevorzugt eingestellt. Die Ausbildung erfolgt sowohl im Ausbildungsbetrieb wie auch in der Berufsschule. Der zukünftige Zerspanungsmechaniker und die zukünftige Zerspanungsmechanikerein sollten gute Grundkenntnisse in den Bereichen Mathematik und Pysik haben und auch Grundkenntnisse im Umgang mit einem Computer. Denn sie arbeiten mit höchst komplizierten technischen Maschinen. Sie bearbeiten Werkstücke oder fertigen Werkstücke an, bei denen es auf höchste Präzision ankommt. Es muss auf den Bruchteil eines Millimeters genau gearbeitet werden.Daher müssen sie genaue Kenntnisse haben, wie sich die unterschiedlichen Werkstoffe verhalten und wie diese behandelt werden müssen und müssen die technischen Zeichnungen lesen und umsetzen [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Zerspanungsmechaniker/in - Automaten-Drehtechnik in Karlsruhe (Baden) und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Karlsruhe (Baden) im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 16.11.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 2 Gehaltsdaten für den Beruf Zerspanungsmechaniker/in - Automaten-Drehtechnik in Karlsruhe (Baden) gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.300,00 1.800,00 1.550,00
Netto 967,53 1.229,14 1.098,34
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Wellendingen (Württemberg) 99,7 2.540,00 4.100,00 3.405,74 59
Schömberg bei Balingen 91,7 758,33 2.708,33 2.147,14 24
Bretten (Baden) 23,5 2.200,00 4.500,00 2.609,61 19
Fischerbach 82,7 1.950,00 2.708,33 2.425,31 18
Oberndorf am Neckar 81,4 1.695,65 7.049,20 4.186,90 16
Winterbach bei Schorndorf, Württemberg 83,5 2.323,82 2.602,31 2.399,88 13
Schramberg 85,9 2.080,00 3.466,67 2.720,12 12
Dunningen (Württemberg) 88,1 2.404,30 3.019,35 2.722,34 12
Viernheim 61,4 2.426,67 3.388,67 2.875,41 9
Mannheim, Universitätsstadt 54,1 2.175,33 4.225,00 3.268,43 9
[...]können. Sie müssen in der Lage sein, komplizierte Maschinen für die jeweiligen Anforderungen einzurichten und dann die benötigten Teile herrichten. Der heutige Beruf des Zerspanungsmechanikers und der Zerspanungsmechanikerin haben mit dem ursprünglichen Beruf des Fräsers nichts mehr gemeinsam. Manuell wären die erforderlichen Präzisionsarbeiten gar nicht mehr auszuführen. Da sie häufig mit sehr wertvollen Maschinen und Materialien umgehen ist Genauigkeit und präszieses Arbeiten eine unbedingte Voraussetzung für diesen Beruf. Die Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen werden in den unterschiedlichsten Bereichen benötigt. Das fängt an mit der Einzelanferigung von bestimmten Teilen und endet bei der Massenproduktion von Zubehörteilen für Maschinen oder Fahrzeugen. Ebenso sind sie im Werkzeugbau nicht wegzudenken. Der Zerspanungsmechaniker und die Zerspanungsmechanikerin können sich weiterbilden und entweder in den Bereich der Entwurfstechnik, der technischen Zeichnungen arbeiten oder auch ein Aufbaustudium zum Techniker oder Ingenieur absolvieren. [nach oben]

Infos über Karlsruhe (Baden)

Die ehemalige Residenzstadt Karlsruhe ist ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Mehrere große Handelsbetriebe haben hier ihren Sitz. Auch der Finanzsektor, die Pharmaindustrie und die Energiewirtschaft bilden eine wichtige Stütze der Wirtschaft von Karlsruhe. Bedeutend ist auch der Binnenhafen, über den große Mengen an Gütern umgeschlagen werden. Die Medienlandschaft ist relativ breit aufgestellt und setzt sich sowohl aus Zeitungen, Radiosendern und Fernsehsendern zusammen. Auch mehrere Forschungseinrichtungen befinden sich in der Stadt. Das Kulturangebot ist auch wie das Nahverkehrssystem sehr gut ausgebaut. Karlsruhe verfügt selbst über keinen eigenen Flughafen, befindet sich jedoch in der Nähe von drei internationalen Flughäfen über die internationale Destinationen erreicht werden können.

Stellenangebote in Karlsruhe (Baden)

Regional Category Manager EU Directs (m/f/d) mehr Info
Anbieter: ASK Chemicals GmbH
Ort: Hilden
Patent Manager*in mehr Info
Anbieter: SCHOTT AG
Ort: Mainz
Vertriebsassistenz (m/w/d) im Vertriebszentrum mehr Info
Anbieter: SBK Siemens-Betriebskrankenkasse
Ort: München
SAP als Key User / Prozessberater (m/w/x) mit Schwerpunkt SAP PP mehr Info
Anbieter: über duerenhoff GmbH
Ort: Nürnberg
Verkäufer (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Lidl Vertriebs-GmbH Butzbach
Ort: Lich