Gehaltsvergleich

Zerspanungsmechaniker/in - Frästechnik in Dortmund

Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen mit dem Fachbereich Frästechnik arbeiten in der metallverarbeitenden Industrie. Hier stellen sie mit Hilfe von CNC-Maschinen Präzisionsbauteile aus Metall her. Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen sind meist in Gießereien, im Fahrzeugbau oder im Maschinen-, Stahl- und Leichtmetallbau tätig. Da es sich beim Beruf des Zerspanungsmechanikers für Frästechnik oder respektive der Zerspanungsmechanikerin für Frästechnik um einen staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz handelt, hat derjenige/diejenige, der/die in diesem Beruf arbeiten will zuerst eine duale oder schulische Ausbildung über 3 ½ Jahre zu absolvieren. Während dieser Ausbildung spezialisiert sich der Zerspanungsmechaniker oder die Zerspanungsmechanikerin auf ein Einsatzgebiet, in diesem Fall Fräsmaschinensysteme. Die Kernqualifikationen unterscheiden sich nicht von anderen Einsatzgebieten. Wer diesen Beruf anstrebt, sollte bereits gute Schulkenntnisse in den Fächern Physik und Mathematik mitbringen. Auch bereits vorhandenes handwerkliches Geschick sowie Kenntnisse im technischen Zeichnen sind von Vorteil. Interessiert sich ein Schulabgänger oder eine Schulabgängerin für eine Ausbildung zum/zur Zerspanungsmechaniker/in mit Fachbereich Frästechnik ist es vorteilhaft, wenn er oder sie über gewisse Neigungen verfügt. Dazu gehört es, gerne mit technischen Geräten, Anlagen und Maschinen (wie etwa CNC-gesteuerten Fräsmaschinen) umzugehen und Präzisionsbauteile herzustellen. Der angehende Zerspanungsmechaniker für Frästechnik bzw. die angehende Zerspanungsmechanikerin für Frästechnik sollte auch kein Problem mit praktischer und zupackender Arbeit und mit [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Zerspanungsmechaniker/in - Frästechnik in Dortmund und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Dortmund im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 15.06.2008 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 17 Gehaltsdaten für den Beruf Zerspanungsmechaniker/in - Frästechnik in Dortmund gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 1.440,00 2.900,00 2.351,04
Netto 1.044,67 2.050,37 1.573,38
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Ahaus 69,3 1.391,30 3.363,59 2.015,82 29
Oberhausen, Rheinland 43,2 1.602,79 4.666,67 3.010,97 20
Remscheid 41,5 1.300,00 4.457,14 2.255,66 20
Köln 74,3 2.431,58 3.800,79 3.431,58 19
Mönchengladbach 80,1 1.231,75 3.113,81 2.140,86 18
Krefeld 65,7 2.648,00 5.608,25 3.392,21 18
Lennestadt 60,9 462,00 2.000,00 798,56 17
Gescher 57,5 2.050,00 2.450,00 2.228,14 16
Witten 13,1 1.250,00 5.942,86 3.190,17 15
Osnabrück 92,6 1.625,00 3.683,33 2.378,51 15
[...]Prüfung und Kontrolle haben. Natürlich ist auch eine Neigung zu Metall im Allgemeinen förderlich. Das Aufgabenfeld des Zerspanungsmechanikers oder respektive der Zerspanungsmechanikerin für Frästechnik umfasst verschiedene Aufgaben und Tätigkeiten. Generell geht es darum mittel spanender Verfahren und mit Hilfe von Fräsmaschinen Präzisionsteile aus Metall herzustellen, wie z. B. Getriebeteile, Radnaben oder auch Gewinde. Hierzu gehört auch das Schreiben und Modifizieren geeigneter CNC-Programme für die automatisierten Maschinen. Der Zerspanungsmechaniker oder die Zerspanungsmechanikerin stellt die Maschinen korrekt ein und spannt die Metallteile in diese, bevor er/sie den Arbeitsvorgang in Gang setzt. Während dieses Vorgangs prüfen und kontrollieren die Angehörigen dieses Berufszweiges in regelmäßigen Abständen, ob die Maße und die Oberflächenqualität des zu bearbeitenden Metallteils weiterhin den Vorgaben entsprechen. Im Rahmen der Qualitätskontrolle arbeitet der Zerspanungsmechaniker oder die Zerspanungsmechanikerin für Frästechnik mit dem Messschieber, Messschrauben, Lehren und Oberflächenmessgeräten. Auch die Dokumentation von Arbeiten und Ergebnissen gehört zum Aufgabengebiet der Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen. Wer sich für diesen Beruf interessiert, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich dabei um einen Beruf handelt, bei dem langes Stehen, Maschinenlärm und Schichtarbeit zum Alltag gehört. Um sich zu schützen, müssen Zerspanungsmechaniker und Zerspanungsmechanikerinnen auch Schutzkleidung tragen. Dazu gehören auf jeden Fall Sicherheitsschuhe, Handschuhe und ein Gehörschutz. Bei manchen Tätigkeiten muss auch eine Schutzbrille getragen werden. [nach oben]

Infos über Dortmund

Als Teil des Ruhrgebietes war die Wirtschaftsstruktur der Stadt Dortmund starken Veränderungen unterworfen. Die Industrie ist heute nur mehr in einigen Sparten wie dem Maschinen- und Anlagenbau stark vertreten. Der größte Arbeitgeber in der Stadt ist der Dienstleistungssektor. Auch viele Hochtechnologiebetriebe sind hier ansässig. Auch der IT- und Kommunikationssektor ist vertreten. Einige Finanz- und Versicherungsunternehmen unterhalten hier ebenfalls wichtige Vertretungen. Im Raum Dortmund laufen einige Autobahnstrecken zusammen, wodurch die Stadt gut an das nationale Verkehrsnetz angebunden ist. Auch der Bahnhof bildet einen wichtigen Knotenpunkt. Dortmund besitzt einen eigenen Flughafen, von dem aus Destinationen im In- und Ausland angeflogen werden können.

Stellenangebote in Dortmund

Mobile Developer Android (w/m/d) mehr Info
Anbieter: SMF GmbH
Ort: Dortmund
Steuerfachangestellte (m/w/d) für die Abteilung Lohnbuchhaltung mehr Info
Anbieter: TREUBUCH-Colonia Potberg Partnerschaft
Ort: Dortmund
Masterand (m/w/d) Internationale Regulierung mehr Info
Anbieter: Amprion GmbH
Ort: Dortmund
Expansionsmanager / Projektentwickler (m/w/d) mehr Info
Anbieter: Dirk Rossmann GmbH
Ort: Dortmund
Contract Lawyer / Volljurist (m/w/d) mehr Info
Anbieter: KHS GmbH
Ort: Dortmund