Gehaltsvergleich

Zimmerer/Zimmerin in Baiersbronn

Zimmerer und Zimmerinnen sind mit der Herstellung von verschiedenen Holzbauten und Holzkonstruktionen betraut. Auch die Renovierung und Sanierung von historischen Gebäuden und hölzerner Inneneinrichtung wird von ihnen erledigt. Arbeitsplätze für Zimmerer und Zimmerinnen gibt es in Zimmereibetrieben und Ingenieurholzbaubetrieben oder auch für Fassadenbaubetriebe im Hochbau. Wer sich für diesen Beruf interessiert, kann ihn im Rahmen einer dreijährigen dualen Ausbildung, anerkannt nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO), erlernen. Zugangskriterien für die Ausbildung gibt es keine, im Handwerk werden meist Bewerber und Bewerberinnen mit Hauptschulabschluss eingestellt, während in Industrie und Handel oftmals Bewerber und Bewerberinnen mit Mittlerer Reife bevorzugt werden. Gute Schulkenntnisse in Mathematik und Physik sind neben handwerklichem Geschick für die Ausbildung zum Zimmerer oder zur Zimmerin sehr förderlich. Daneben sollte ein Zimmerer oder eine Zimmerin natürlich schwindelfrei sein und keine Höhenangst haben. Auch eine Neigung zum Umgang mit Holz und ein Interesse am Bauen sind vorteilhaft. Des Weiteren ist es hilfreich, wenn der angehende Zimmerer oder die angehende Zimmerin kein Problem mit körperlicher, praktischer und zupackender Arbeit hat und gerne mit technischen Geräten, wie z. B. Säge- und Hobelmaschinen, umgeht. Während der Ausbildung erwerben die Angehörigen dieses Berufes verschiedene Kernkompetenzen, so zum Beispiel im Bereich Ausbau, Herstellung von Holzbauteilen, Holzkonstruktionsbau, Holzschutz und Holzpflege, Montage (Bau, Ausbau), Trockenbau und Zimmern. Natürlich [...weiterlesen]

Sie beziehen Ihr Gehalt als Zimmerer/Zimmerin in Baiersbronn und möchten einen Gehaltsvergleich durchführen? Dann vergleichen Sie jetzt die Gehälter in Baiersbronn im großen nettolohn.de Gehaltsvergleich.

Seit dem 29.01.2010 wurden unserem Gehaltsvergleich bereits 8 Gehaltsdaten für den Beruf Zimmerer/Zimmerin in Baiersbronn gemeldet.

  min. € max. € Ø €
Brutto 2.270,80 2.582,80 2.407,19
Netto 1.196,96 1.752,72 1.498,84
Die Gehäter basieren auf 40 Arbeitsstunden pro Woche bei 12 Monatsgehältern.

Folgende Durchschnittsgehälter werden im Umkreis von 100km für den Beruf gezahlt

Ort ca. Entfernung km min. € max. € Ø € (brutto) Einträge
Herbolzheim (Breisgau) 54,4 910,00 2.738,67 1.307,00 16
Villingen-Schwenningen 48,5 1.520,00 4.000,00 2.704,88 16
Bad Dürrheim (Schwarzwald) 54,9 2.215,24 2.333,33 2.276,78 15
Reutlingen 61,5 1.900,00 2.948,85 2.387,49 15
Pforzheim 48,6 2.000,00 2.000,00 2.000,00 15
Östringen 83,7 1.875,00 2.708,33 2.573,62 14
Stuttgart 65,9 1.495,00 3.285,71 2.102,80 14
Seitingen-Oberflacht 59,2 2.311,11 3.250,00 2.661,63 13
Sinsheim (Elsenz) 91,5 2.219,51 2.686,67 2.343,25 12
Denzlingen 60,8 2.300,00 2.750,00 2.625,80 12
[...]sind für die Ausübung dieses Berufes noch weitere Kenntnisse und Fertigkeiten von Bedeutung. So ist es für Zimmerer und Zimmerinnen von Vorteil, wenn sie beispielsweise Kompetenzen im Dachstuhlbau, im Imprägnieren oder auch in der Herstellung und Instandhaltung von Fachwerk besitzen. Nach erfolgreichem Abschluss setzt der frisch gebackene Zimmerer oder die frisch gebackene Zimmerin seine/ihre erworbenen Kenntnisse in der Praxis bei verschiedenen Aufgaben und Tätigkeiten um. Er oder sie kümmert sich im Vorfeld um die Ausführung vorbereitender Aufgaben, wie etwa der Auswahl und Beurteilung von Hölzern für die bevorstehende Aufgabe oder auch dem Bau von Gerüsten und Absperrungen. Auch führt er/sie die Vorplanung durch. Diese Tätigkeit beinhaltet den Entwurf und die Berechnung von Holzkonstruktionen und das Abmessen, Anreißen und Zurichten von Balken, Brettern und Platten genauso wie das Aufschnüren von Knotenpunkten. Im Anschluss an diese Tätigkeiten beschäftigen sich Zimmerer und Zimmerinnen mit der Herstellung, Montage und Instandhaltung von Bauwerken und Bauwerksteilen, Fertigbauwerken und Fertigbauwerksteilen oder auch Treppen aus Holz, Holzwerkbaustoffen und Trockenbaustoffen durch verschiedene Arbeitsvorgänge. Weitere Aufgaben des Zimmerers oder der Zimmerin finden sich bei der Herstellung und Montage von Verschalungen, Lattungen und Holzverkleidungen. Viele Angehörige dieses Berufes arbeiten auch im Tiefbau bei Hafen-, Wehr- und Wasserbauten oder kümmern sich um die Herstellung von Gerüsten. Außerdem führen Zimmerer und Zimmerinnen die Erstellung von Kalkulationen und Abrechnungen durch. [nach oben]

Infos über Baiersbronn

Die Gemeinde Baiersbronn liegt im Bundesland Baden-Württemberg, im Landkreis Freudenstadt. Das Dorf im Schwarzwald liegt nur fünf Kilometer von Freudenstadt entfernt. Durch S-Bahnlinien ist die Gemeinde auch an das Stadtgebiet von Karlsruhe angebunden. Weitere Schienen- und Busverbindungen sorgen für einen ausgewogenen öffentlichen Personennahverkehr. Der Kraftverkehr kann über die Bundesstraßen B462 und B500 in jede Richtung problemlos verlaufen. In Baiersbronn gibt es alle Schulen, die für ein dreigliedriges Bildungssystem von Nöten sind. In der Gemeinde kann jeder Abschluss bis zum Abitur erreicht werden. Arbeit kann man in den Branchen Tourismus und Gastronomie, im Handwerk, aber auch im Maschinenbau und bei anderen kleineren Betrieben finden.

Stellenangebote in Baiersbronn

Manager (m/w/d) Dialog Netzbau mehr Info
Anbieter: TransnetBW GmbH
Ort: Stuttgart
Kinderpflegerin (m/w/d) Kinderkrippe, Haus für Kinder Floriansmühlstraße mehr Info
Anbieter: AWO München-Stadt
Ort: München
Data Scientist (w/m/d) mehr Info
Anbieter: AGF Videoforschung GmbH
Ort: Frankfurt am Main
Medizinische Fachangestellte (w/m/d) mehr Info
Anbieter: Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH Kreiskrankenhaus Lörrach
Ort: Lörrach
Kinderpflegerin (w/m/d) mehr Info
Anbieter: BRK-Kreisverband München
Ort: München