Nettolohn.de Lexikon

Ausbildungsberuf

Mit einem

Ausbildungsberuf

erlernt der Auszubildende innerhalb eines vorgegebenen Zeitraums, die Fähigkeiten, die für die Ausübung des zu erlernenden Berufes von Nöten sind. Die zu erlernenden Fähigkeiten sind je nach

Ausbildungsberuf

im Berufsbildungsgesetz vorgeschrieben.

Ausbildungsberufe müssen in Deutschland staatlich anerkannt sein. Die rechtliche Anerkennung von Ausbildungsberufen findet man in Ausbildungsordnungen, die nach dem Berufsbildungsgesetz festgelegt sind. Staatlich anerkannte Ausbildungsberufe sind in einem vom Bundesinstitut für

Berufsausbildung

(BIBB) geführten Verzeichnis zu finden.
In einem

Ausbildungsberuf

übt der Auszubildende eine berufliche Tätigkeit aus, die innerhalb eines Ausbildungsverhältnisses erlernt wird und die ihn später dazu qualifiziert, in dem erlernten Berufsfeld zu arbeiten. Schließt der Auszubildende seine

Berufsausbildung

erfolgreich ab, ist er geeignet, seine in der

Ausbildung

erlernten Fähigkeiten im Beruf einzubringen und in diesem zu arbeiten. Die dazugehörige

Ausbildung

dauert in der Regel 2,5 bis 3 Jahre und findet im dualen System statt.


zurück