Nettolohn.de Lexikon

Betriebsveranstaltungen

Der tiefere und psychologische Grund 'Betriebsveranstaltungen' durchzuführen sind eigentlich zum großen Teil positive Auswirkungen auf den Betriebsalltag zu erreichen. Das gilt für reine Betriebsveranstaltungen mit rein fachlichem Bezug, hier soll das Zusammenwirken der Mitarbeiter gefördert werden und natürlich Fachstoff vermittelt werden.

Handelt es sich aber um Betriebsveranstaltungen, die sowohl einen 'Fachbereich' als auch einen 'Feierbereich' haben, soll darüber hinaus das zwischenmenschliche Zusammenwirken zum Wohle des Betriebsklimas gefördert werden. Hatte man früher einen Wust von einzeln erstrittenen Urteilen der unteren Gerichtsebenen, die sich mit der steuerlichen Absetzbarkeit der Kosten befassten, so hat der BFH - Bundesfinanzhof - in einem Urteil vom 16. 11. 2005, veröffentlicht am 01.06. 2006, Az VI R 118/01 - entschieden, dass: Sachzuwendungen an

Arbeitnehmer

anlässlich einer 2-tätigen Reise, die sowohl eine

Betriebsveranstaltung

, als auch eine aus ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interessen durchgeführte Betriebsbesichtigung umfasst, grundsätzlich aufzuteilen sind.

Der Fall lag dort schwieriger, da es sich um eine zweitägige

Betriebsveranstaltung

handelte, bei der es um die Wertigkeiten über die beiden Tage hinweg ging. So haben Sie danach einen größeren Gestaltungsspielraum als vorher, denn es gilt nach den Kosten für die eigentliche Betriebsfeier und dem eigenbetrieblichen Interesse zu unterscheiden.

Im allgemeinen hat das Unternehmen pro Teilnehmer den

Freibetrag

von 110,00 € zur Verfügung. Für darüberliegende Kosten besteht Lohnstuerpflicht. Diese Kosten gelten für die eigentliche 'Betriebsfeier'. Das bedeutet in der Praxis, dass, je größer der Kostenanteil ist, der nicht auf die eigentliche Betriebsfeier entfällt, desto einfacher ist es, unter der 110,00 €-Grenze zu bleiben. Um einen tieferen Einblick in die sehr weitreichende Schritt für Schritt Vorgehensweise zu bekommen, sollten Sie sich den Text des unter dem o. a. Aktenzeichen gefällten Urteils besorgen.


zurück