Nettolohn.de Lexikon

Bewerbungsmappe

Eine

Bewerbungsmappe

enthält sämtliche Bewerbungsunterlagen auf Papier in einer Mappe zusammengefasst. Da es sich um ein wichtiges Instrument bei der

Bewerbung

handelt, sollte der Bewerber bei der Mappe nicht sparen. Im Handel gibt es hochwertige Bewerbungsmappen, mit denen der Arbeitssuchende einen guten Eindruck hinterlässt.

Die

Bewerbungsmappe

folgt einer festgelegten Reihenfolge. Obenauf liegt das Anschreiben. Es ist nicht eingeheftet. Als nächstes folgt ein Deckblatt. Das ist allerdings nicht unbedingt notwendig. Der Bewerber kann darauf auf wichtige Schlüsselqualifikationen verweisen oder ein großes Foto einkleben. Wichtig ist der

Lebenslauf

in tabellarischer Form. Er enthält ein Foto, falls sich keines auf dem Deckblatt befindet. Der Arbeitsuchende stellt die aktuelle Position an oberster Stelle. Außerdem dürfen sich im

Lebenslauf

keine Lücken befinden. Manche Bewerber verfassen nach dem

Lebenslauf

ein Motivationsschreiben.
Am Ende der

Bewerbungsmappe

befinden sich die Anlagen. Dabei handelt es sich um Kopien von Schul-, Ausbildungs- und Arbeitszeugnissen. Außerdem Bescheinigungen über Fortbildungen und Qualifikationen. Obwohl immer mehr Bewerbungen online erfolgen, lohnt sich die Zusammenstellung einer

Bewerbungsmappe

. Dreißig Prozent aller Firmen bevorzugen immer noch eine schriftliche

Bewerbung

. Außerdem kann sie der Arbeitssuchende auf Jobmessen einem Ansprechpartner direkt übergeben.


zurück