Nettolohn.de Lexikon

Bossing

Bossing

ist eine spezielle Form des Mobbings. Der Unterschied zum

Mobbing

besteht beim

Bossing

darin, dass dies ausschließlich vom Chef aus kommt. Dieses

Bossing

ist meistens willkürlich, ist verletzend und zielt nicht darauf, eine Einigung zu erzielen. Der Mitarbeiter wird über einen längeren Zeitraum vom Chef direkt oder indirekt angegriffen. Das Ziel ist dabei, den betroffenen Mitarbeiter auszugrenzen. Für den Mitarbeiter ist diese Situation problematisch, denn er hat nicht die Macht, sich gegenüber den Chef zu wehren.
Geschieht das

Bossing

zielgerichtet und mit System, so kann es auch als strafbare Handlung gewertet werden. Das muss allerdings über einen längeren Zeitraum erfolgen und nachgewiesen werden. Nicht jede Meinungsverschiedenheit mit dem Boss kann als

Bossing

gewertet werden, denn es kann sich auch lediglich um einen Ausrutscher handeln.


zurück