Nettolohn.de Lexikon

Dresscode Bewerbung

Der Dresscode

Bewerbung

sagt aus, welche Kleidungsstücke der Bewerber beim

Bewerbungsgespräch

anzieht, um einen optimalen Eindruck zu hinterlassen. Wie diese auszusehen haben, lässt sich pauschal nicht beantworten. Auf jeden Fall sollten die Kleidungsstücke sauber sein und dem Bewerber passen.

Grundsätzlich orientiert sich der Bewerber am besten an der jeweiligen Branche. Wer später als Versicherungsvertreter Kunden besuchen will, sollte entsprechend angezogen sein. Bei Berufen mit Kundenkontakt ist Businesslook zu empfehlen. Frauen ziehen ein Kostüm an, Männer einen Anzug mit Krawatte. Bewerber für Führungspositionen sollten auch zu den eben genannten Kleidungsstücken greifen.

Nicht so steif ist der Dresscode für die

Bewerbung

bei Ingenieuren, Naturwissenschaftlern und anderen technischen Berufen. Wer sich jedoch mit Anzug oder Kostüm wohler fühlt, macht damit sicherlich nichts falsch. In einem Call Center spielt der Dresscode meist nicht die zentrale Rolle. Eine schicke Kombination reicht aus. Natürlich sollten die Kleidungsstücke bequem sein und zueinander passen. Nachhilfelehrer und andere Pädagogen haben mit dem Dresscode für die

Bewerbung

wenig Probleme. Der Beruf wird im 21. Jahrhundert kaum im Anzug oder im Kostüm ausgeübt.

Grundsätzlich sollte der Dresscode bei der

Bewerbung

zum Unternehmen passen. Einen Hinweis finden Interessenten oft auf der Internetseite. Dort findet der Bewerber häufig Bilder vom Team. An deren Kleidung kann sich der Interessent orientieren.


zurück