Nettolohn.de Lexikon

Ehrenamtpauschale

Seit 2021 dürfen ehrenamtlich Tätige eine Ehrenamtspauschale in Höhe von 840 Euro im Jahr annehmen. Diese kann dann in Anspruch genommen werden, wenn die Tätigkeit für gemeinnützige Vereine, Kirchen oder öffentlichen Einrichtungen ausgeübt wird. Bei dieser Tätigkeit darf es sich aber nur um eine nebenberufliche Tätigkeit handeln. Die Pauschale ist dann steuerfrei, wenn die Tätigkeit nicht mehr als 14 Stunden in der Woche ausgeübt wird.
Damit die Pauschale auch ausgezahlt werden kann, muss diese ausdrücklich in der Vereinssatzung ausgewiesen sein. Der ehrenamtliche Mitarbeiter muss diesen Anspruch ebenfalls in schriftlicher Form nachweisen. Wird die Grenze von 840 Euro überschritten, muss der komplette Betrag versteuert werden. In der Regel sind es Menschen ohne einen festen

Job

, die eine steuerfreie Ehrenamtspauschale bekommen. Das sind Hausfrauen, Rentner oder Arbeitslose.


zurück